Bildungsbrücken bauen –

Thema: Flüchtlinge,Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter: , , , ,
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
3. Januar 2020
6. Januar 2020

Weiterbildung für RückkehrerInnen

Ein Pilotprojekt für Geflüchtete, die sich eine neue Existenz in ihrem Herkunftsland aufbauen möchten.

Das Projekt richtet sich an Menschen, die in Deutschland Zuflucht gesucht haben und nun aus verschiedenen Gründen einen Neustart in ihren Herkunftsländern beginnen möchten. Oft ist solch ein Neuanfang ein Schritt ins Ungewisse, verbunden mit der Sorge im Berufsleben des Heimatlandes nicht Fuß fassen zu können.

vollständig anzeigen

Weiterbildung für RückkehrerInnen im Kreis Segeberg – vhs-Return

Thema: Flüchtlinge
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
28. März 2018
24. Juli 2018

VHS-Return / Projekt „Bildungsbrücken bauen – Weiterbildung für RückkehrerInnen“ des DVV

Förderung durch der Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)

Ziel des Projekts ist es Bildungsketten zu initiieren und das in Deutschland begonnene Weiterbildungsangebot in den Herkunftsländern durch die Strukturen der Migrationszentren der GIZ und den Rückkehrprogrammen von DVV International in Marokko und Afghanistan. fortzusetzen. Die Weiterbildung wird an zehn Volkshochschulen bundesweit in Kooperation mit den GIZ Reintegrationsscouts pilotiert. Einer dieser Standort ist die Volkshochschule Bad Segeberg in Verbindung mit zentralen Unterkünften in Boostedt und Neumünster. Die Maßnahmen sind so konzipiert, dass ein ständiger Ein- und Ausstieg möglich ist, es keine Progression gibt und die Teilnehmenden während der Weiterbildung von Sprachmittlern begleitet werden. Eine psychosoziale Begleitung durch Coaches erfolgt weiterhin. Zu Beginn der Maßnahme, wird mit jede/m Teilnehmende/n ein Beratungsgespräch und eine Kompetenzfeststellung, die sich an den Stärken jedes Einzelnen orientiert, durchgeführt. Die Weiterbildung wird aus Modulen bestehen, die sowohl persönliche, allgemeine und berufsorientierte Zwecke erfüllt.

vollständig anzeigen


Schulung ehrenamtlicher FlüchtlingsbegleiterInnen

Thema: Flüchtlinge
Schlagwörter: , , ,
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
12. November 2016
23. März 2017

Deutsch-als-Zweitsprache
Schulung ehrenamtlicher Flüchtlingsbegleiter*innen des Kreises Segeberg

Logo Veranstaltungsbereich GesellschaftFür Ehrenamtliche, die Flüchtlinge beim Deutschlernen unterstützen wollen, bietet Kreis Segeberg in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Kaltenkirchen-Südholstein GmbH eine mehrtägige Schulung an drei verschiedenen Standorten im Kreis Segeberg an.
Die Veranstaltung richtet sich an Laien, die noch keine oder wenig Vorerfahrung als Sprachlehrer haben. Ihnen wird Wissen für den Anfangsunterricht mit Menschen vermittelt, die über keinerlei oder wenig Deutschkenntnisse verfügen.vollständig anzeigen


Neue App „Anerkennung in Deutschland“

Thema: Flüchtlinge
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
28. April 2016
21. Februar 2017

Neues Portal  für die Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen „Anerkennung-in-Deutschland“, herausgegeben vom Bundesinstitut für Berufsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Seit kurzem ist die neue App von „Anerkennung in Deutschland“ für Android, iOS und Windows-Phone verfügbar. Damit können sich insbesondere Flüchtlinge über die Anerkennung ihrer ausländischen Berufsqualifikationen informieren. Neben Deutsch und Englisch werden auch die Sprachen Arabisch, Dari, Farsi, Tigrinya und Paschtu angeboten.

anerkennung-in-deutschland.de/app

Neu ist auch das arabischsprachige Portal von „Anerkennung in Deutschland“. Das Portal ist damit in Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Rumänisch, Polnisch, Türkisch, Griechisch und Arabisch verfügbar.

Das arabischsprachige Portal erreichen Sie unter https://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/ar/index.php.

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) / IQ Netzwerk SH


Fortbildungen für ehrenanamtlich Tätige im Kreis Segeberg

Thema: Flüchtlinge
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
16. Februar 2016
21. Februar 2017

„Verschiedene Länder-verschiedene Sitten….Du und ich….im kultursensiblen Miteinander“
04.03.16 in der Kreisverwaltung Segeberg, Hamburger Str. 30, Haus A, Zimmer 149 A, von 09:00 bis 14:30 Uhr
13.05.16 in Kisdorf
Uhrzeit: 09:00 bis 14:30 Uhr
Referentin: Barbara Heyken

Informationsveranstaltung zum Ablauf eines Asylverfahrens
Leitung: Andrea Dallek, Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein
Wie läuft ein Asylverfahren in Deutschland, was geschieht bei der Anhörung und welche Rechte und Pflichten haben Asylsuchende?  Was ist das Dublin-Verfahren und wie ist die medizinische Versorgung geregelt? Was passiert, wenn der Asylantrag abgelehnt wird und wie geht es weiter mit einem Bleiberecht? Des Weiteren werden auch Chancen und Grenzen der ehrenamtlichen Unterstützung behandelt
14.04.16 voraussichtlich in Kaltenkirchen
24.05.16 voraussichtlich in Wahlstedt
06.09.16 voraussichtlich in Itzstedt
Uhrzeit: jeweils von 18:00 bis 20:30 Uhr

Vier Themenabende in Kooperation mit der Jugendakademie:
22.02.16 Argumentationstraining „Stammtischparolen“ begegnen können, max. 20 Teilnehmende
02.05.16 Einführung in die kollegiale Beratung- die Kompetenz der Gruppe nutzen, max. 15 Teilnehmende
19.09.16 Meine Welt, deine Welt- Unterschiede in Lebenswelten und Geschlechterfragen
14.11.16 Was passiert nach der (Nicht-)Anerkennung? Verselbständigung, Abschied, Rückschläge
jeweils von 18:30 bis 21:00 Uhr
Ort: Jugendakademie Segeberg, Marienstr. 31, 23795 Bad Segeberg

„Schaffe ich das?“ Persönliche Beweggründe, Erfolgserlebnisse und Verunsicherungen in der Begegnung mit Flüchtlingen
Am 23.03.2016 von 18:00 bis 21:30 Uhr in der Kreisverwaltung Segeberg, Hamburger Str. 30, 23795 Bad Segeberg, Haus A, Zimmer 149 A


Anmeldung bitte ausschließlich über Frau Lorenz vom Kreis Segeberg: leeza.lorenz@kreis-se.de
Leeza Lorenz, Freiwilligenmanagement für die Betreuung von Asylsuchenden Kreisverwaltung Segeberg
Hamburger Str. 30 / Haus A Zimmer 125
23795 Bad Segeberg

Tel.: 04551 951-762
Fax : 04551 951-501