vhs bad segeberg: Startseite

 

Langfristige Förderung für Hartz-IV-Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche

Projekte — 24. Mai 2018, Michael Kölln

Das Bun­des­so­zi­al­ge­richt (BSG) in Kas­sel hat am 25. April 2018 eine rich­tungs­wei­sen­de Grund­satz­ent­schei­dung getrof­fen:  Job­cen­ter müs­sen Kin­dern mit Lese-Recht­schreib-Schwä­che auch län­ger­fris­tig eine Lern­för­de­rung bezah­len. Es gehe hier nicht nur kurz­fris­tig um die Ver­set­zung in die nach­fol­gen­de Klas­se, son­dern um lebens­lang bedeut­sa­me Kul­tur­tech­ni­ken, beton­te das BSG in der Urteils­be­grün­dung. Danach sol­len die Job­cen­ter aber jeweils im Ein­zel­fall schau­en, wel­che För­de­rung ange­mes­sen und hilf­reich ist (Az: B 4 AS 1917 R).

Das ist eine gute Nach­richt, denn die not­wen­di­ge För­de­rung darf nicht vom Ein­kom­men der Eltern abhän­gen“, kom­men­tiert Arne Han­sen, Lei­ter des vhs-Lern­zen­trums Sege­bergs, das Urteil,  das für mehr sozia­le Gerech­tig­keit sor­gen wird.

Hin­ter­grund des Urteils ist eine Kla­ge gegen das Job­cen­ter, das sich wei­ger­te, die Kos­ten des För­der­un­ter­richts für ein aner­kannt leg­asthe­nes Kind einer arbeits­lo­sen allein­er­zie­hen­den Mut­ter zu zah­len.

Das Kind besuch­te das vhs-Lern­zen­trum Sege­berg, das sich seit Jahr­zehn­ten der indi­vi­du­el­len För­de­rung von Kin­dern und Jugend­li­chen mit soge­nann­ten Teil­leis­tungs­schwä­chen und Lern­schwie­rig­kei­ten, ins­be­son­de­re beim Lesen, Schrei­ben und Rech­nen wid­met; den Pro­zess bis vors Bun­des­so­zi­al­ge­richt gebracht und gewon­nen hat eine Klein Rönnau­er Anwäl­tin.

Kon­takt:

Arne Han­sen

hansen@vhssegeberg.de

04551–9663-0

 

Bildungskonferenz – „Qualität im offenen Ganztag“ am 09.06.2018 in Bad Segeberg

Ihre vhs Bad Segeberg — , Michael Kölln

Das Bil­dungs­ma­nage­ment des Krei­ses Sege­berg lädt Sie zur ers­ten Bil­dungs­kon­fe­renz mit dem The­ma „Qua­li­tät im offe­nen Ganz­tag“ herz­lich ein.
Am Sams­tag, den 09.06.2018, wol­len wir uns gemein­sam mit Ihnen dem The­ma „Qua­li­tät im offe­nen Ganz­tag“ von unter­schied­li­chen Sei­ten nähern. Neben einem

Vor­trag von Prof. Asmus J. Hinz und einem ein­lei­ten­den Impuls­state­ment von Mar­tin Karol­cz­ak, Geschäfts­füh­rer des VJKA, wol­len wir mit Ihnen, den Akteu­ren und Fach­kräf­ten aus dem Bereich des offe­nen Ganz­tags an Schu­len ins Gespräch kom­men.

Die Ver­an­stal­tung fin­det in der Dah­l­mann­schu­le, Am Markt 4, 23795 Bad Sege­berg, in der Zeit von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt.

Anmel­dung bis zum 01.06.2018 an die E-Mail-Adres­se henny.david@segeberg.de.

 

Anmel­dung Bil­dungs­kon­fe­renz am 2018–06-09_Einladung an Schu­len

Pro­gramm Bil­dungs­kon­fe­renz am 2018–06-09_Programm

Die Segeberger Gesprächsrunde: Landflucht-sterben unsere Dörfer? am Donnerstag, den 24. Mai 2018

Gesellschaft — Schlagwörter: — 17. Mai 2018, Michael Kölln

Logo Veranstaltungsbereich Gesellschaft
Wir freu­en uns sehr Ihnen auch in die­sem Semes­ter im Rah­men der „Sege­ber­ger Gesprächs­run­de” neue The­men unse­re vhs-Rei­he  unter der Lei­tung von Prof. Rai­ner Bur­chardt vor­stel­len zu kön­nen.

Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in das The­ma durch den Publi­zis­ten und Hoch­schul­do­zen­ten Prof. Rai­ner Bur­chardt erhof­fen wir eine leb­haf­te Debat­te, zu der die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die­ser Stadt sehr herz­lich ein­ge­la­den sind.

 

 

Die nächs­te „Sege­ber­ger Gesprächs­run­de“ beschäf­tigt sich unter dem Titel „Land­flucht-ster­ben unse­re Dör­fer“ mit die­ser The­ma­tik. Mit auf dem Podi­um neben Gesprächs­lei­ter Prof. Rai­ner Bur­chardt wer­den die Bür­ger­meis­te­rin des Dor­fes Mözen, Frau Sabi­ne Mey­er und der erfah­re­ne Haus- und Land­arzt Dr. Klaus Fleisch­hack (Leezen/Seth) ihre  Stand­punk­te  ein­brin­gen.

 

Wie immer wird die Run­de am Don­ners­tag, 24. Mai ab 18:30 im Bür­ger­saal des Sege­ber­ger Rat­hau­ses statt­fin­den. Der Ein­tritt ist frei.

Anmel­dung erbe­ten:  info@vhssegeberg.de

Ort: Bür­ger­saal der Stadt Bad Sege­berg – Lübe­cker Stra­ße 9 – 23795 Bad Sege­berg

 

Der Ein­tritt ist frei – Anmel­dung erwünscht unter info@vhssegeberg.de
Beginn jeweils um 18:30 Uhr

Ort: Bür­ger­saal Rat­haus Bad Sege­berg

 

 

[ » voll­stän­dig anzei­gen ]

Mitgliederversammlung vhs Bad Segeberg am 28. Mai 2018

Ihre vhs Bad Segeberg — 11. Mai 2018, Michael Kölln

Sehr geehr­te Damen und Her­ren,

lie­be Mit­glie­der des Ver­eins der Volks­hoch­schu­le Bad Segeberg,im Namen des Gesamt­vor­stan­des der Volks­hoch­schu­le lade ich Sie herz­lich ein
zur Mit­glie­der­ver­samm­lung 2018,am Mon­tag, dem 28. Mai 2018, um 18.30 Uhr,im vhs Spei­cher Lüken, Lübe­cker Stra­ße. 10a

Vor­schlag zur Tages­ord­nung
1. Begrü­ßung der Mit­glie­der und der Gäs­te
2. Geneh­mi­gung / Ergän­zung der Tages­ord­nung
3. Fest­stel­lung der stimm­be­rech­tig­ten Anwe­sen­den
4. Gruß­wor­te aus der Ver­samm­lung
5. Berich­te aus dem Gesamt­vor­stand
5.1. Bericht des Ver­eins­vor­sit­zen­den
5.2. Bericht des Schatz­meis­ters
5.3. Bericht über die Kas­sen­prü­fung
6. Gesamt-Aus­spra­che über die Berich­te
7. Ent­las­tung des Vor­stan­des
8 Wah­len der Mit­glie­der des Gesamt­vor­stan­des gemäß Sat­zung § 9, Abs. 7
1. Vor­sit­zen­der, 2. Vor­sit­zen­der, Schatz­meis­ter, Schrift­füh­rer und vier Bei­sit­zer wer­den von
der Mit­glie­der­ver­samm­lung für drei Jah­re gewählt, jeweils in einem geson­der­ten Wahl­gang.
9. Wahl eines Ver­eins­mit­glieds für die Kas­sen­prü­fung

10. Anträ­ge zur Ände­rung der Sat­zung der vhs Bad Sege­berg
11. All­ge­mei­ne Anträ­ge an die vhs
12. Film und Vor­trag: Sege­berg um 1600, Spa­zier­gang im Mit­tel­al­ter
13. Ver­schie­de­nes und Über­ra­schen­des

Wir freu­en uns sehr, Sie zu unse­rer Mit­glie­der­ver­samm­lung begrü­ßen zu kön­nen. Beson­ders erfreut wären wir über Neu­mit­glie­der. Die vhs-Mit­glie­der und Gäs­te haben Gele­gen­heit, anschlie­ßend bei Geträn­ken gemüt­lich bei­sam­men zu sein.

Mit freund­li­chen Grü­ßen
Man­fred Quaatz – 1. Vor­sit­zen­der am 9. Mai 2018

 

Ein­la­dung Mit­glie­der­Ver­sammlg 28–5-18

Kreisweite Kursleiterqualifikation 2018 – Start im September

Kurse — 27. April 2018, Michael Kölln

Ein wesent­li­ches Ele­ment der Qua­li­täts­si­che­rung und -ent­wick­lung der Volks­hoch­schu­len ist die Fort­bil­dung der Kurs­lei­ten­den. Die Fort­bil­dungs­bau­stei­ne der „Grund­qua­li­fi­ka­ti­on Erwach­se­nen­bil­dung“ bie­ten die Mög­lich­keit, die eige­nen Kom­pe­ten­zen aus­zu­bau­en, die Rol­le als Kurs­lei­tung zu reflek­tie­ren und sich mit ande­ren Kurs­lei­ten­den aus­zu­tau­schen. Die Volks­hoch­schu­len des Krei­ses Sege­berg bie­ten Ihren Kursleiter/innen in 2018 und 2019 das kom­plet­te Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm an. Durch Pro­jekt­mit­tel des Krei­ses Sege­berg sind die Teil­nah­me­ge­büh­ren auf € 15,- pro Modul und Teil­neh­me­rIn redu­ziert wor­den.

Die Grund­qua­li­fi­ka­ti­on Erwach­se­nen­bil­dung rich­tet sich an Kurs­lei­ten­de aller Pro­gramm­be­rei­che – oder an jene, die es wer­den wol­len. Die Qua­li­fi­ka­ti­on umfasst sie­ben Modu­le mit ins­ge­samt 63 Unter­richts­ein­hei­ten á 45 Minu­ten. Alle Modu­le sind ver­pflich­tend und sind im Zeit­raum von drei Jah­ren zu absol­vie­ren. Für Fremd­spra­chen­kurs­lei­ten­de gibt es zwei spe­zi­el­le Modu­le. Aus den sie­ben Basis­mo­du­len müs­sen für den Abschluss des Zer­ti­fi­ka­tes dann ledig­lich fünf Modu­le absol­viert wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auch beim VHS Lan­des­ver­band in Schles­wig-Hol­stein unter

www.vhs-sh.de unter der Rubrik „Fort­bil­dung“.

[ » voll­stän­dig anzei­gen ]

Suchen und Filtern