vhs bad segeberg: Startseite

 

Medien sind überall – Medienkompetenzkurse 2018

KITA-Weiterbildung — 14. Juni 2018, Michael Kölln

Kita-Medi­en­fort­bil­dung: Medi­en sind über­all – Koope­ra­ti­on mit dem Offe­nen Kanal SH

Akti­ve Medi­en­ar­beit für Erzie­he­rIn­nen in KiTa und Hort – 2018 an neun Stand­or­ten im Nor­den

logo ok-sh

In unse­rer Fort­bil­dung „Medi­en sind über­all“ wol­len wir die Erzie­he­rin­nen und Erzie­her ermu­ti­gen und in die Lage ver­set­zen, mehr als bis­her, die Medi­en­ta­len­te der Kin­der zu ent­de­cken und zu stär­ken.

Medi­en in Kita – das geht ein­fa­cher als man denkt und oft ohne Com­pu­ter. Es gibt vie­le Metho­den aus dem Bereich strom­lo­ser Medi­en, aber auch vie­le krea­ti­ve Ansät­ze, mit ein­fa­chen Hilfs­mit­teln Medi­en kind- oder klein­kind­ge­recht dar­zu­stel­len. In einer Mischung aus Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen, Online­mo­du­len und einer Pra­xis­pha­se ver­ei­nen wir die Vor­tei­le ver­schie­de­ner Lern­for­men.

Dar­über hin­aus  bie­ten wir im Herbst eine zusätz­li­che Fort­bil­dung zum The­ma „PC und Inter­net in der Ver­wal­tung von KiTa und Hort”. Mit den inhalt­li­chen Schwer­punkt Kom­mu­ni­ka­ti­on/E-Mai­lin­g/­Ter­min­pla­nung sowie Umgang mit Ord­nern und Datei­en.

Die Ange­bo­te fin­den an unter­schied­li­chen Orten in Schles­wig-Hol­stein statt:
[ » voll­stän­dig anzei­gen ]

Vorstand der vhs-Bad Segeberg wiedergewählt

Ihre vhs Bad Segeberg — 7. Juni 2018, Michael Kölln

Die Mit­glie­der­ver­samm­lung der VHS hat den bis­he­ri­gen Vor­stand für 3 Jah­re wie­der­ge­wählt. Es blei­ben der 1. Vor­sit­zen­de Man­fred Quaatz, der 2. Vor­sit­zen­de Die­ter Koep sowie der Schatz­meis­ter Hans-Joa­chim Stol­zen­berg und die Bei­sit­zer Frau­ke Kraft, Mari­an­ne Bött­cher, Heinz Töl­le und Heinz Sand­brink im Amt. Hin­zu kommt als koop­tier­tes Mit­glied Jens Lich­te als Vor­sit­zen­der des Bil­dungs­aus­schus­ses der Stadt.

Die­ter Koep mode­rier­te die Ver­samm­lung und begrüß­te aus der Poli­tik die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­den Frau Eick von den Grü­nen und Herrn Reher von der CDU. Jens Lich­te hielt als stellv. Bür­ger­meis­ter das Gruß­wort.

Im Rechen­schafts­be­richt des Vor­stan­des hob Man­fred Quaatz die Erfol­ge der VHS her­vor. Sie ist zwi­schen­zeit­lich nach Unter­richts­stun­den die 12. größ­te VHS von 141 des Lan­des. Es waren 5.200 Besucher/Teilnehmer bei 453 Ver­an­stal­tun­gen und Kur­sen. Größ­ter Pro­dukt­be­reich sind die Spra­chen und hier ins­be­son­de­re der Deutsch­un­ter­richt für Flücht­lin­ge. Dadurch ist auch der Mit­ar­bei­ter­stand auf ins­ge­samt 16 Per­so­nen gewach­sen. Zusam­men mit den rd. 100 Dozen­ten sind sie die wich­tigs­ten Erfolgs­ga­ran­ten.

Beson­der­hei­ten in der Arbeit sind ein lan­des­wei­tes KITA-Wei­ter­bil­dungs­pro­gramm, das Lern­zen­trum für Leg­asthe­nie und Dys­kal­ku­lie, die Sege­ber­ger Gesprächs­run­de im Bür­ger­saal und das Muse­um Sege­ber­ger Bür­ger­haus.

Wirt­schaft­lich war 2017 ein Erfolg, wenn die län­ger­fris­tig aus­ste­hen­de Beträ­ge des BAMF ein­ge­gan­gen sind. Die vhs braucht ein Liqui­di­tät von mehr als 100.000 Euro um die Geschäf­te abzu­wi­ckeln. Daher konn­ten auch die not­wen­di­gen Inves­ti­tio­nen nicht umge­setzt wer­den.

 

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Man­fred Quaatz

1.Vorsitzender vhs Bad Sege­berg

 

Geschäfts­füh­ren­der Vor­stand vhs Bad Sege­berg

Die Segeberger Gesprächsrunde: „Welche Medien wollen wir?“ am Donnerstag, den 14. Juni 2018

Gesellschaft — Schlagwörter: — , Michael Kölln

Logo Veranstaltungsbereich Gesellschaft
Wir freu­en uns sehr Ihnen auch in die­sem Semes­ter im Rah­men der „Sege­ber­ger Gesprächs­run­de” neue The­men unse­re vhs-Rei­he  unter der Lei­tung von Prof. Rai­ner Bur­chardt vor­stel­len zu kön­nen.

Nach einer kur­zen Ein­füh­rung in das The­ma durch den Publi­zis­ten und Hoch­schul­do­zen­ten Prof. Rai­ner Bur­chardt erhof­fen wir eine leb­haf­te Debat­te, zu der die Bür­ge­rin­nen und Bür­ger die­ser Stadt sehr herz­lich ein­ge­la­den sind.

 

Zum The­ma „Wel­che Medi­en wol­len wir?“ dis­ku­tiert die Sege­ber­ger Gesprächs­run­de am kom­men­den Don­ners­tag, 14. Juni über die­se The­ma­tik. Mit auf dem Podi­um neben dem Gesprächs­lei­ter Prof. Rai­ner Bur­chardt der Kie­ler Medi­en­wis­sen­schaft­ler Prof. Dr. Tobi­as Hoch­scherf.

 

Wie immer wird die Run­de am Don­ners­tag, 24. Mai ab 18:30 im Bür­ger­saal des Sege­ber­ger Rat­hau­ses statt­fin­den. Der Ein­tritt ist frei.

Anmel­dung erbe­ten:  info@vhssegeberg.de

Ort: Bür­ger­saal der Stadt Bad Sege­berg – Lübe­cker Stra­ße 9 – 23795 Bad Sege­berg

 

Der Ein­tritt ist frei – Anmel­dung erwünscht unter info@vhssegeberg.de
Beginn jeweils um 18:30 Uhr

Ort: Bür­ger­saal Rat­haus Bad Sege­berg

 

 

[ » voll­stän­dig anzei­gen ]

Fachkraft für Elternkooperation 201920 in Hamburg Volksdorf

KITA-Weiterbildung — Schlagwörter: , — , Michael Kölln

Kita-Qualifizierungslehrgang Fachkraft für Elternkooperation und Beratung
Systemisch arbeiten in der Kita

In Koope­ra­ti­on mit dem  Evan­ge­lisch-Luthe­ri­schen Kir­chen­kreis Ham­burg-Ost

Umfang: 5 Semi­nar­ein­hei­ten mit je 2 Tagen in Ham­burg Volks­dorf
Arbeits­grup­pen (Selbst­lern­grup­pen) zwi­schen den Semi­na­ren.
Abschluss­kol­lo­qui­um in Form einer Fall­ar­beit mit Bera­tung als Rol­len­spiel.
[ » voll­stän­dig anzei­gen ]

Langfristige Förderung für Hartz-IV-Kinder mit Lese-Rechtschreibschwäche

Projekte — 24. Mai 2018, Michael Kölln

Das Bun­des­so­zi­al­ge­richt (BSG) in Kas­sel hat am 25. April 2018 eine rich­tungs­wei­sen­de Grund­satz­ent­schei­dung getrof­fen:  Job­cen­ter müs­sen Kin­dern mit Lese-Recht­schreib-Schwä­che auch län­ger­fris­tig eine Lern­för­de­rung bezah­len. Es gehe hier nicht nur kurz­fris­tig um die Ver­set­zung in die nach­fol­gen­de Klas­se, son­dern um lebens­lang bedeut­sa­me Kul­tur­tech­ni­ken, beton­te das BSG in der Urteils­be­grün­dung. Danach sol­len die Job­cen­ter aber jeweils im Ein­zel­fall schau­en, wel­che För­de­rung ange­mes­sen und hilf­reich ist (Az: B 4 AS 1917 R).

Das ist eine gute Nach­richt, denn die not­wen­di­ge För­de­rung darf nicht vom Ein­kom­men der Eltern abhän­gen“, kom­men­tiert Arne Han­sen, Lei­ter des vhs-Lern­zen­trums Sege­bergs, das Urteil,  das für mehr sozia­le Gerech­tig­keit sor­gen wird.

Hin­ter­grund des Urteils ist eine Kla­ge gegen das Job­cen­ter, das sich wei­ger­te, die Kos­ten des För­der­un­ter­richts für ein aner­kannt leg­asthe­nes Kind einer arbeits­lo­sen allein­er­zie­hen­den Mut­ter zu zah­len.

Das Kind besuch­te das vhs-Lern­zen­trum Sege­berg, das sich seit Jahr­zehn­ten der indi­vi­du­el­len För­de­rung von Kin­dern und Jugend­li­chen mit soge­nann­ten Teil­leis­tungs­schwä­chen und Lern­schwie­rig­kei­ten, ins­be­son­de­re beim Lesen, Schrei­ben und Rech­nen wid­met; den Pro­zess bis vors Bun­des­so­zi­al­ge­richt gebracht und gewon­nen hat eine Klein Rönnau­er Anwäl­tin.

Kon­takt:

Arne Han­sen

hansen@vhssegeberg.de

04551–9663-0

 

Suchen und Filtern