Wiedereröffnung Museum Segeberger Bürgerhaus gelungen

Thema: Museum
Schlagwörter: , ,
veröffentlicht am 27. Mai 2020 (letzte Änderung am 21. Juli 2020)

Die Son­ne strahl­te, als um 14 Uhr am Him­mels­fahrt­tag unser Muse­um die Türen wie­der öff­ne­te. Die Vor­be­rei­tun­gen lie­fen noch bis in den Vor­mit­tag.

Museum Wiederöffnung Mai 2020

Die Damen der Inven­ta­ri­sie­rungs­grup­pe, Karin Peka, Hei­drun Schrö­ter, Doris Tee­gen, Anke Sieb­ke und Maren Quaatz, hat­ten die Räu­me blitz­blank geputzt, nach­dem sie vie­les in der Aus­stel­lung um deko­riert hat­ten.
Rein­hard Schweim wech­sel­te letz­te kaput­te Lam­pen aus, nach­dem er die Licht­in­stal­la­ti­on ver­bes­sert hat­te. Hans-Wer­ner Bau­ryc­za brach­te noch eini­ge Bild­mo­ti­ve im Haus unter. Die Haus­meis­te­rin der VHS Uta Gre­ve, mon­tier­te Schlös­ser an Vitri­nen und Waj­di Ibra­him säu­ber­te Unkraut vor dem Muse­um, er hat­te innen auch den Anstrich in den Räu­men ver­bes­sert.
Zufäl­lig anwe­sen­de Elek­tri­ker, sie repa­rier­ten eine Lecka­ge im Kel­ler, trans­por­tier­ten am Mitt­woch mit Joa­chim Gep­pert noch eine schwe­re Offen­plat­te von 1605 (Spen­de des Gra­fen Rant­zau) aus dem Kel­ler ins Rant­zau­zim­mer.

Der Kura­tor der Aus­stel­lung „Juden in Sege­berg“, Axel Wink­ler, kom­plet­tier­te die Vitri­ne mit letz­ten Bil­dern und sorg­te dann dafür, dass das Gäs­te­buch auch gefüllt wur­de.

Wahr­schein­lich sind eini­ge ver­ges­sen wor­den zu erwäh­nen, aber es war bis zur Eröff­nung eine rege Tätig­keit im Bür­ger­haus. Und dann kam der Ansturm der Besu­cher. Die Abstand wah­ren­de Schlan­ge zog sich bis hin­ter das Rat­haus hin. Jeweils 6 Besu­cher wur­den gleich­zei­tig rein­ge­las­sen und muss­ten die Hän­de des­in­fi­zie­ren und Nase-Mund­schutz anle­gen. So kamen in den 3 Stun­den bis zur Schlie­ßung 28 Besu­cher zum Besich­ti­gungs­er­leb­nis.

Alle lob­ten die die Aus­stel­lung. Die Son­der­aus­stel­lung und das Rant­zau­zim­mer stan­den im Mit­tel­punkt des Inter­es­ses. Aber natür­lich auch das Burg­mo­dell und das Kur­haus fan­den neben den ande­ren Objek­ten ihre Betrach­ter. Eini­ge Besu­cher wol­len wie­der­kom­men, da sie ihren Auf­ent­halt wegen der war­ten­den Besu­cher begrenz­ten.

Museum Wiedereröffnung Mai 2020

Die nächs­ten Wochen ist das Stadt­mu­se­um von Mittwpoch bis Sonn­tag jeweils von 12 bis 17 Uhr geöff­net. Und zusätz­lich ist der Pfingst­mon­tag 1. Juni 20 zur Öff­nung vor­ge­se­hen.

Leiz­nung Kon­takt: Geneviè­ve Hon­eck – honeck@vhssegeberg.de – Tel. 04551–964-204


Museum Segeberger Bürgerhaus öffnet am Donnerstag, den 21. Mai

Thema: Museum
Schlagwörter: ,
veröffentlicht am 17. Mai 2020 (letzte Änderung am 17. Mai 2020)

Wie­der­eröff­nung die­ses Jahr am Him­mel­fahrts­tag ab 14 Uhr bis 17 Uhr. Die wesent­li­chen Vor­be­rei­tun­gen sind jetzt erle­digt und trotz­dem kann nur mit ange­zo­ge­ner Brem­se die Aus­stel­lung prä­sen­tiert wer­den:

Maxi­ma­ler Ein­lass von 6 Per­so­nen gleich­zei­tig,

Öff­nung nur von Frei­tag bis Sonn­tag von 14 bis 17 Uhr,

ein Ein­tritt wird aus hygie­ni­schen Grün­den nicht erho­ben – Spen­den­schwein war­tet,

Hygie­nekon­zept muss ein­ge­hal­ten wer­den.

Beson­ders bedau­er­lich ist, dass die Son­der­aus­stel­lung „Juden in Sege­berg“ nicht im grö­ße­ren Rah­men prä­sen­tiert wer­den kann. Axel Wink­ler hat hier eine klei­ne aber fei­ne Zusam­men­stel­lung der jüdi­schen Ent­wick­lung von Sege­berg erstellt.

Auch die neue Hein­rich-Rant­zau-Aus­stel­lung in einem extra Raum hät­te ein grö­ße­res Publi­kum ver­dient. Der Amt­mann von Sege­berg und Statt­hal­ter des Däni­schen Königs wird in sei­ner Bedeu­tung für unse­re Hei­mat­stadt deut­lich gemacht.

Vie­le klei­ne Ände­run­gen in der bis­he­ri­gen Aus­stel­lung sind augen­fäl­lig und beson­ders für die Sege­ber­ger Geschichts­in­ter­es­sier­ten dar­ge­stellt wor­den. Auch das Bür­ger­haus sel­ber hat sei­nen beson­de­ren Stel­len­wert in den Dar­stel­lun­gen behal­ten, dies zeigt sich ins­be­son­de­re in der offe­nen Neu­ge­stal­tung der Die­le.

Rd. 10 Ehren­amt­li­che aus dem För­der­ver­ein der Muse­ums­freun­de haben hart gear­bei­tet und hof­fen jetzt auf eine gute Besu­cher­re­so­nanz. Eine Rei­he von geplan­ten Son­der­ver­an­stal­tun­gen (Floh­markt zu Guns­ten des Muse­ums, u.ä.) ist erst­mal ver­scho­ben wor­den und wird zu gege­be­ner Zeit nach­ge­holt.

Wann die nor­ma­len Öff­nungs­zei­ten von Mitt­woch bis Sonn­tag wie­der ange­bo­ten wer­den kön­nen, steht noch nicht fest. Denk­bar ist dies zum Ende des Monats Juni, wenn hof­fent­lich kein Rück­fall in höhe­re Coro­na Fall­zah­len erfolgt.

Nun sind die Sege­ber­ger Freun­din­nen und Freun­de des Stadt­mu­se­ums und natür­lich auch alle ande­ren Inter­es­sier­ten gefor­dert, der Aus­stel­lung die gebo­te­ne Auf­merk­sam­keit zu schen­ken.

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Man­fred Quaatz


Herzlich Willkommen im Museum Alt-Segeberger Bürgerhaus

Thema: Museum
Schlagwörter: , ,
veröffentlicht am 15. Mai 2020 (letzte Änderung am 20. Juli 2020)

Foto des Museums Alt-Segeberger Bürgerhaus
Das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus

Wir öff­nen ab Don­ners­tag, den 21. Mai 2020 von 14 bis 17 Uhr.

Die Öff­nungs­ta­ge sind dann Frei­tag bis Sonn­tag 14 bis 17 Uhr!

Aus hygie­ni­schen Grün­den erhe­ben wir kei­nen Ein­tritt und hof­fen auf Spen­den!

Bit­te haben Sie Ver­ständ­nis, dass wir bis auf wei­te­re Anord­nung kei­ne Füh­run­gen anbie­ten dür­fen.

Der Ver­kauf von Muse­ums­ar­ti­keln ist ein­ge­schränkt. Zutritt ist nur mit Mund-Nasen-Schutz mög­lich.

Der Zugang zur Aus­stel­lungs­flä­che max. 6 Per­so­nen begrenzt. Bit­te hal­ten Sie Abstand.

Ach so – noch etwas:

WIR FREUEN UNS AUF SIESCHÖN, DASS SIE WIEDER DA SIND!

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Man­fred Quaatz