„Um Kopf und Kragen“ Vortrag zum Thema Schädelkult

Thema: Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
29. Juni 2012
2. Juli 2012

Das Museum Alt-Segeberger Bürgerhaus präsentiert in Kooperation mit dem Landesmuseum Schloss Gottorf:

Um Kopf und Kragen

Kult, Religion und Alltagsgeschehen mit und um den menschlichen Kopf

Film und Vortrag (Corinna Endlich, M.A.) im KulturHaus REMISE, Di., 28.8.2012, 19.30 Uhr

Eintritt: 8,- EUR (Karten: VVK im Museum und an der Abendkasse)

Überall auf der Welt nimmt der menschliche Schädel eine bedeutende Rolle ein; mal ist er Zeichen der Ahnenverehrung, mal ist er eine Trophäe, mal ist er Logo oder Schmuckmotiv. Die Sonderausstellung „Schädelkult“ auf Schloss Gottorf zeigt mit mehr als 300 Originalexponaten die Vielfalt, mit der uns der der Kopf heute in Religion, Kunst und im Alltag begegnet.

Begleitend zur Ausstellung ist ein Film produziert worden, der über die Hintergründe berichtet, die Themen anschaulich zusammenfasst und eine Vielzahl an Objekten aus der Schau präsentiert.

In dem anschließenden Vortrag wird die Reise um die Welt, die der Schädelkult umfasst, vertiefend dargestellt – lassen Sie sich mitnehmen nach Afrika, nach Asien, in die Südsee, auf den amerikanischen Kontinent und zurück nach Europa.

Die Filmvorführung ist eine einmalige Gelegenheit, denn diese Dokumentation ist ansonsten nur in der Ausstellung zu sehen!


Sprachkurs (Deutsch von Anfang an) für Asylbewerber

Thema: Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
18. Juni 2012
18. Juni 2012

Sprachkurs für 17 Asylbewerber in der vhs Bad Segeberg dank großzügiger Spenden der Lions, des Spendenpalaments und der Beharrlichkeit zweier engagierter Menschen.

Foto:Stahnke; v.l.n.r:Barbara Koop-Lehmann, Wolfgang Harder, Alyscher Nasridinov, Kurt Schmidt, Bernd Jorkisch, Klaus Stolzenberg, Michael Kölln, Michael Steenbuck

„Meine Frau und ich haben erlebt, wie es ist, sprachlos an einem Ort leben zu müssen, als wir für sieben Jahre an die Deutsche Schule nach Istanbul gegangen waren und fast kein Türkisch konnten“, erzählte Klaus Stolzenberg, ehemaliger Schulleiter der Dahlmannschule in Bad Segeberg, als sich die Sponsoren des ersten Sprachkurse für Asylbewerber mit Pressevertretern in der vhs trafen, um dieses bürgerschaftliche Projekt zu würdigen. Er war durch eine 1000 Euro kostbare Auszeichnung durch die Bürgerstiftung an ihn motiviert worden solch ein Projekt anzustoßen. In der Mitarbeiterin der Migrationssozialberatung des Diakonischen Werkes in Segeberg, Gisela Dell, fand er eine begeisterte Mitstreiterin, die einerseits auf der Suche nach weiteren Unterstützerinnen und Unterstützern ging, andererseits das Konzept aus Bad Oldesloe beisteuerte, wo im Mai bereits der dritte Kursus dieser Art beendet werden konnte, um damit zu Michael Kölln, dem Leiter der vhs als örtlichen Sprachbildungsträger zu gehen. Auch hier taten sich Dell und Stolzenberg die Türen weit auf.

Asylbewerber haben normalerweise keine Möglichkeit zu solch einem teuren Kursus von 3 x 4 Stunden pro Woche, 9 Monate lang, solange sie nicht in einem Asylverfahren anerkannt sind und Zuschüsse bekommen oder selbst arbeiten dürfen. Da die Anerkennung aber oftmals mehr als ein Jahr dauert, bleiben sie nicht nur sprachlich isoliert. „Dabei wollen fast alle nichts lieber, als sich hier zu integrieren und ihren Beitrag zur Gesellschaft und zum eigenen Leben zu leisten“, meinte Kirstin Schwarz-Klatt, die Leiterin der Migrations-Sozialberatung des Kirchenkreises Plön-Segeberg aus Bad Oldesloe, die ihre erkrankte Kollegin Gisela Dell beim Pressetermin vertrat. Gisela Dell und Michael Kölln fanden offene Ohren und Hände im Spendenparlament Segebergs, das  1000 € zusteuerte, vertreten durch Barbara Koop-Lehmann und  Wolfgang Harder. Auch der Lions-Club engagierte sich mit 3000€, weshalb Kurt Schmidt und  Bernd Jorkisch dazu gekommen waren. Jorkisch konnte berichten, dass die Lions nicht nur finanziell helfen, sondern auch durch Vermittlung von Praktika-Plätzen beispielsweise und andere Art. Seine Erfahrungen mit Menschen, die hier Asyl empfangen, sei dabei sehr gut. Sie seien fleißig und sehr dankbar für solche Möglichkeiten. „Gerade vor dem Hintergrund unserer internationalen Verflechtungen und der demographischen Entwicklung müssten viel mehr Anstrengungen auch zur sprachlichen Integration unternommen werden“, sagte er.

17 Menschen, davon drei Ehepaare und eine Familie aus Irak, Iran, Afghanistan, Aserbeidschan und Syrien zwischen 19 und 50 Jahren lernen nun seit drei Wochen bei Alyscher Nasridinov auf einen zertifizierten A1-Abschluss hin. Damit können sie sich im Alltag in Wort und Schrift verständigen und haben die Möglichkeit, weitere Sprachabschlüsse darauf aufzubauen. Sie selbst zahlen außerdem 10 € pro Person im Monat, was bei einer Unterstützung von 2/3 des Hartz-IV- Satzes eine Menge Geld bedeutet. Michael Steenbuck, Leiter des Diakonischen Werkes des Kirchenkreises dankte allen Spendern und Sponsoren, vor allen aber der Klaus Stolzenberg und Michael Kölln und Gisela Dell für ihr Engagement. Die „Schülerinnen und Schüler“ spiegelten in ihren Gesichtern wider, was Klaus Stolzenberg so sagte: „Ich bin glücklich und dankbar, dass ich beigetragen habe, dies bewirkt haben zu dürfen.

Text und Bilder: Pastor Wolfgang Stahnke, Ev. Kirchenkreis Plön-Segeberg

 


Frauensalon zum Thema „Blumenrausch und Gartenlust“ am 20. April

Thema: Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
26. März 2012
26. März 2012

Die Frühlingssaison beginnt und wir starten nach einer Pause wieder mit unserem Frauensalon.

In alter Tradition als Kooperationsveranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bad Segeberg mit der Volkshochschule Bad Segeberg und dem KulturHaus REMISE.

Herzliche Einladung und die Bitte auch an Weitergabe an andere interessierte Frauen und Aushang .

anbei der Flyer zu unserem nächsten Segeberger Frauensalon zum Thema „Blumenrausch und Gartenlust“ mit Mesaoo Wrede

Frauensalon-2012

am Freitag, den 20.April 2012, um 20 Uhr, in dem KulturHaus REMISE.

 

Mit freundlichen Grüßen

Beate Mönkedieck

STADT BAD SEGEBERG

 


VHS Aktionstag am 10. November 2012 im Landeshaus / Kiel

Thema: Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
20. März 2012
20. März 2012

Am 10.11.12 präsentieren sich die Volkshochschulen in Schleswig-Holstein im Kieler Landeshaus. Von 10.00 bis 17.00 Uhr gibt es Weiterbildung live zu erleben und ganz nebenbei auch die Möglichkeit, das Landeshaus besser kennen zu lernen.

Einer breiten Öffentlichkeit sollen bei der Veranstaltung die Highlights der Volkshochschularbeit aus dem ganzen Land vorgestellt werden. Dabei erhalten die Einrichtungen Unterstützung von prominenter Seite. Zu Gast wird der TV-Moderator Ralph Caspers (Die Sendung mit der Maus etc.) sein. Kursleitende und andere Mitarbeitende aus den Volkshochschulen haben an diesem Tag die Möglichkeit, sich auszutauschen und zu vernetzen.

Staunen! Wir zeigen Ihnen unsere Angebote. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartner stellen wir unter Beweis, was Weiterbildung leisten kann.

Machen! Ob Sprachentests oder Berufliche Weiterbildung, ob Guerilla-Stricken oder Zumba®, ob Plattdeutsch oder Plaudern auf Spanisch. Für jeden ist bei den Schnupperkursen etwas dabei.

Lernen! Lernen hält fit. Mini-Vorträge und WissensBisse werden den Tag über zu erleben sein. Wir loten aus, was Lebenslanges Lernen wirklich bedeutet.

Die Landeszentrale für politische Bildung und der Bildungsausschuss des Landtages sind mit dabei. Informieren Sie sich, wie Politik funktioniert und erkunden Sie das Kieler Landeshaus.

Für große und kleine Besucher gibt es jede Menge Überraschungen und Spaß.

 


Globales und interkulturelles Lernen im Elementarbereich am 13./14. Juni 2012

Thema: Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
2. März 2012
2. März 2012

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr möchte Ihnen die vhs Bad Segeberg mit Unterstützung des Instituts für internationale Zusammenarbeit (dvv-international) eine Fortbildung zum Thema Globales und interkulturelles Lernen anbieten. Diese Weiterbildung richtet sich in erster Linie an MitarbeiterInnen in Kindertagesstätten.

 

„Globales Lernen“ – vhs Bad Segeberg setzt neue Akzente in der Bildungsarbeit in Schleswig-Holstein

Mit dem Schlagwort „Globalisierung“ verbindet sich nicht nur ein weltumspannender Informations-, Waren- und Kapitalfluss, sondern auch das Zusammenwachsen von Menschen unterschiedlicher Kulturen. Globales Lernen möchte Kinder, Erwachsene und Senioren dabei unterstützen, die Welt in ihrer Vielfalt zu erleben und die gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gestaltung der eigenen und unser aller Zukunft wahrzunehmen.

Der weltweite Handel mit Waren und Dienstleistungen aller Art reichen bereits heute weit in den Alltag jedes Einzelnen von uns hinein. Wer denkt schon beim morgendlichen Zähneputzen daran, dass die Zahnpasta aus Polen, die Zahnbürste aus Irland oder der Zahnputzbecher vielleicht aus China kommt. Die Vorzüge einer globalisierten Welt, wie beispielsweise günstige Nahrungsmittel im Supermarkt um die Ecke oder der sichere Arbeitsplatz des Partners in einer Firma, die vom Export profitiert, erleben wir oft unbewusst Tag für Tag. Der nächste Urlaubstrip in die Sonne wäre ohne Globalisierung kaum denkbar. Aus den Vorzügen und dem Wohlstand den wir jeden Tag genießen, erwächst aber auch die Verantwortung, Globalisierung verantwortungsbewusst und gerecht zu gestalten. Dabei geht es nicht allein darum einem Kind in Afrika mit einer Spende zu helfen, sondern Gestaltung von Globalisierung findet tagtäglich überall auf der Welt, hier in Schleswig-Holstein wie auch in New Delhi statt. Armut gibt es nicht nur in den Slums von Rio de Janeiro, sondern auch vor unserer eigenen Haustür. Globales Lernen versteht sich als die pädagogische Antwort auf die Herausforderungen die die zunehmende Globalisierung aller Lebensbereiche an jeden Einzelnen von uns stellt. Das Globale Lernen ermöglicht einen ganzheitlichen Zugang zu weltweiten Zusammenhängen und bedeutet Lernen mit allen Sinnen durch Spiele, Übungen, Gegenstände und ein gemeinsames Handeln. Globales Lernen stellt eine Verbindung zum eigenen Leben her. Es gibt Antworten auf die Frage „Was habe ich damit zu tun?“ und es zeigt Möglichkeiten auf, sich selbst aktiv für eine gerechtere Welt einzusetzen.

Mit dem Angebot „Globales und Interkulturelles Lernen“ setzt die VHS Bad Segeberg in Kooperation mit dem Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschulverbandes neue Akzente in der Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Unter der Leitung von Johannes Peschke, Referent im Programm „Bildung trifft Entwicklung“, werden Mitarbeiter von Kindertageseinrichtungen mit den Konzepten und Methoden des Globalen Lernens vertraut gemacht. Der Workshop findet am 13. und 14.06.2012 im Speicher Lücken in Bad Segeberg statt. Weitere Angebote zu Themen wie „Ernährung“ oder „Wohnen“ sind derzeit in der Vorbereitung und werden die Angebote zum Globalen Lernen in diesem Jahr vervollständigen.

 

Kursangebot Pädagogische Weiterbildung: Globales und interkulturelles Lernen im Elementarbereich

Globales Lernen versteht sich als pädagogische Antwort auf die Anforderungen, die die zunehmende Globalisierung aller Lebensprozesse an uns stellt. In kindgemäßer Weise lernen die Kinder etwas über das Leben auf anderen Kontinenten kennen und werden dazu angeregt das Erlebte auf die eigene Lebenswelt zu reflektieren. Erleben Sie, welche gemeinsamen Erfahrungen die Methoden und Werkzeuge des Globalen Lernens für Sie und Ihre Arbeit mit Kindern, Kollegen und Eltern bereithalten.

 

Leitung: Johannes Peschke

Termin: Mi. 13. / Do. 14.06.2012

Zeit: 9.00 – 16.00 Uhr

Ort: Speicher Lüken

Preis: 84,- € durch Förderung von dvv-international

Mit freundlichen Grüßen

Michael Kölln