Moore, Knicks und das Meer

Thema: Kurse
Schlagwörter: , , ,
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
6. November 2020
6. November 2020

Lebensräume in Schleswig-Holstein

Einen Knick, ein Moor und ganz besonders Nord- und Ostsee sehen Schleswig-Holsteiner*innen recht häufig. Details, aktuelle Erkenntnisse und Bezüge zum gesamten Ökosystem kennen jedoch nur wenige. Die Vielfalt und Schönheit der Landschaftstypen sowie deren Nutzen für das Klima, die Artenvielfalt und auch den Erosionsschutz zeigen deshalb drei interaktive Vorträge im Online-Programm der Volkshochschulen:

  • Mittwoch, 11.11.2020, 10–11 Uhr:
    „Knicks – kannste knicken? Ein virtueller Spaziergang durch Schleswig-Holstein“.
  • Donnerstag, 19.11.2020, 18–19 Uhr:
    „Abgetaucht – die Unterwasserwelt von Ost- und Nordsee“.
  • Mittwoch, 25.11.2020, 18–19 Uhr:
    „Klimaretter – Moore! Warum Moorschutz in SH für den Klimaschutz wichtig ist.“

An diesen Angeboten des Landesverbandes der Volkshochschulen sind als Partner unter anderem die Stiftung Naturschutz, der BUND und der Landesbeauftragten für Naturschutz beteiligt.
Die Teilnahme ist kostenlos – Anmeldung über vhstohuus.de.


Starkregen und Hochwasser

Thema: Kurse
Schlagwörter: , , , ,
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
4. November 2020
6. November 2020

Kälte und Hunger in Deutschland von der Spätantiken Kleinen Eiszeit bis zum Jahr ohne Sommer 1816

Montag, 23. November 2020, 18:00-19:00 Uhr
Mit Prof. Dr. Hans-Rudolf Bork, Institut für Ökosystemforschung

Ab Oktober 536 bringen die Aschen und Aerosole mehrerer Vulkanausbrüche über für 130 Jahre Kälte und hohe Niederschläge. Dramatische Ernteausfälle, Massensterben und Migration sind die Folge dieser „Spätantiken Kleinen Eiszeit“; Wälder erobern Mitteluropa zurück. Nach einer klimatischen Gunstphase bricht im 14. Jh. ein neues Drama herein. Auf die Dante-Anomalie von 1309 bis 1321 folgen vom 19. bis zum 25. Juli 1342 die Magdalenenflut und von 1347 bis 1351 der Schwarze Tod. Die Flut lässt 1342 fruchtbare Böden verschwinden; die Pest kostet viele Menschenleben. Massive Wiederbewaldungen und veränderte Ernährungsgewohnheiten resultieren. Der Vortragende erläutert für diese und weitere Schlüsselereignisse, die die Flucht Ludwig van Beethovens am 27. Februar 1784 vor einem Winterhochwasser und die Erfindung des Fahrrades nach dem „Jahr ohne Sommer“ 1816 einschließen, welche gewaltigen Auswirkungen extreme Witterung auf die Menschen und ihre Umwelt in der Vergangenheit hatte.

Anmeldung