vhs bad segeberg: Startseite

 

Geschichtswerkstatt

Die Geschichts­werk­statt inner­habb der , Volks­hoch­schu­le Bad Sege­berg, wur­de am 17. Mai 2011 gestar­tet.

Die Mit­glie­der tref­fen sich 14-tägig von 19.00 bis 21.00 Uhr im Kunst­spei­cher der vhs Bad Sege­berg

Mit­glie­der u.a.:

  • Dr. Chris­to­pher Schu­ma­cher
  • Man­fred Quaatz
  • Dr. Ulrich Alt­ner
  • Axel Wink­ler
  • Peter Zastrow

Bericht in den Lübe­cker Nach­rich­ten am 18. Mai 2011

Heu­te set­zen sich acht Mit­glie­der inten­siv mit The­men zur Zeit­ge­schich­te Bad Sege­bergs und Umge­bung aus­ein­an­der. Ihre Ergeb­nis­se machen sie in Form von Aus­stel­lun­gen, Vor­trä­gen und Büchern der brei­ten Öffent­lich­keit zugäng­lich.

2011 began­nen die Mit­glie­der mit dem Pro­jek

1–  Bad Sege­berg in der Zeit des Natio­nal­so­zia­lis­mus zwi­schen 1933 und 1939

Für die Auf­ar­bei­tung die­ses The­men­kom­ple­xes wur­den diver­se Infor­ma­ti­ons­quel­len aus­ge­wer­tet, wie z. B. die

  • Pro­to­kol­le der Stadt­ver­tre­ter­sit­zun­gen
  • Pro­to­kol­le der Magis­trats­sit­zun­gen
  •  Pres­se­mit­tei­lun­gen der Stadt und den Lokal­teil des Sege­ber­ger Kreis- und Tage­blat­tes

wei­ter­hin wur­den Zeit­zeu­gen befragt.

Dann kon­zen­trier­te sich die Grup­pe auf die zwi­schen 1935 und 1939 in Bad Sege­berg ange­leg­te vor­städ­ti­sche Klein­sied­lung für Arbeits­lo­se und kin­der­rei­che Fami­li­en, die

2–  Kreutz­kamp­sied­lung.

Zu die­sem The­ma wur­den 28 Schau­ta­feln erar­bei­tet, die in einer Aus­stel­lung im Bad Sege­ber­ger Rat­haus vom 12. Janu­ar bis zum 13. März 2015 zu sehen waren. Dazu hiel­ten die Mit­glie­der der Geschichts­werk­statt am 5. Febru­ar 2015 im Bür­ger­saal des Rat­hau­ses einen Bil­der­vor­trag.

Abge­run­det wur­de die­ser The­men­kom­plex mit einem 88 Sei­ten umfas­sen­den DIN A5 Buch, das zum Preis von 5,00€ einen rei­ßen­den Absatz fand. Ein Nach­druck wur­de erfor­der­lich, der eben­falls nach kur­zer Zeit ver­grif­fen war.

Pres­se­vor­stel­lung der Schau­ta­feln zur „Kreutz­kamp­sied­lung“

mit v.r. Dr. Ulrich Alt­ner, Man­fred Quaatz, Elke Def­fert, Vol­ker Zarp, Peter Zastrow, Joa­chim Geppert

3–  Theo­dor Storm – Con­stan­ze Esmarch und Sege­berg

Die Aus­stel­lung war im Bad Sege­ber­ger Rat­haus vom 30. August bis zum 16. Okto­ber 2017 zu sehen. Der „Storm-Abend“ im Bür­ger­saal wur­de von allen Mit­glie­dern der Geschichts­werk­statt gestal­tet und fand am 5. Okto­ber 2017 statt. Der Sege­ber­ger Män­ner­chor beglei­te­te die Ver­an­stal­tung ein­drucks­voll mit Lie­dern, die Storm mit sei­nem Chor einst auch gesun­gen hat.

Beglei­ten­de zur Aus­stel­lung wur­de eine Bro­schü­re gefer­tigt und den Besu­chern kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt.

Axel Wink­ler, Mit­glied der Geschichts­werk­statt, war von die­sem The­ma so gefes­selt, dass er sich sehr inten­siv mit Con­stan­ze Esmarch und ihrer Bezie­hung zu Theo­dor Storm beschäf­tig­te und dann das pas­sen­de Buch dazu schrieb. Das Buch mit 176 Sei­ten kos­tet 16,80 € und ist im Buch­han­del erhält­lich.

Als nächs­tes wur­den gleich zwei Pro­jek­te in der Zeit von Novem­ber 2017 bis Novem­ber 2018 bear­bei­tet:

 4–  9.Novem­ber, ein deut­scher Schick­sals­tag

Dazu haben die Mit­glie­der der Geschichts­werk­statt eine detail­rei­che, infor­ma­ti­ve Aus­stel­lung kon­zi­piert mit den The­men:

  1. Novem­ber 1918 Revo­lu­ti­on am Kriegs­en­de
  2. Novem­ber 1923 Marsch auf die Feld­herrn­hal­le
  3. Novem­ber 1933 –1945 Gedenk­tag der Nazis
  4. Novem­ber 1938 Pogrom­nacht
  5. Novem­ber 1989 Mau­er­fall

Die Ergeb­nis­se die­ser Arbeit wer­den auf 35 Schau­ta­feln in einer Aus­stel­lung im Bad Sege­ber­ger Rat­haus vom 29. Okto­ber 2018 bis zum 7. Janu­ar 2019 gezeigt.

Bas­ses Blatt berich­te­te am 07. Novem­ber 2018 über die Aus­stel­lung.

Die Ergeb­nis­se die­ser Arbeit wer­den auf 35 Schau­ta­feln in einer Aus­stel­lung im Bad Sege­ber­ger Rat­haus vom 29. Okto­ber 2018 bis zum 7. Janu­ar 2019 gezeigt.

Die von der Geschichts­werk­statt zusam­men­ge­stell­te Aus­stel­lungs­bro­schü­re steht den Besu­chern kos­ten­los zur Ver­fü­gung.

Par­al­lel zu die­ser Aus­stel­lung wur­de das Buch­pro­jekt

 

5–  Die Sege­ber­ger Stra­ßen­na­men

von den Mit­glie­dern der Geschichts­werk­statt bear­bei­tet.

Wer weiß schon, dass es in Bad Sege­berg 175 Stra­ßen gibt, die einen Namen tra­gen?

Wel­che Bedeu­tung haben die­se Namen? Wann erhielt die Stra­ße den Namen? Wo befin­det sich die Stra­ße? Auch vie­le Fra­gen rund um die Sege­ber­ger Stra­ßen­na­men soll­ten durch die­ses Pro­jekt beant­wor­tet wer­den. Dies ist den Mit­glie­dern der Geschichts­werk­statt mit der Erstel­lung des Buches ein­drucks­voll gelun­gen.

Ent­stan­den ist ein reich illus­trier­tes Buch mit 224 Sei­ten, 180 Kar­ten und Kar­ten­aus­schnit­ten, 190 Bil­dern im Farb­druck mit einem Hard­co­ver-Ein­band. Die­ses Buch ist im Buch­han­del und bei der vhs-Geschäfts­stel­le zum Preis von 19,90 € erhält­lich.

Die Lübe­cker Nach­rich­ten berich­te­ten am 2. Dezem­ber 2018 über die Vor­stel­lung des Buches im Rat­haus.

In einer Aus­stel­lung im Bad Sege­ber­ger Rat­haus vom 7. Janu­ar bis zum 4. März 2019 wer­den auf 30 Schau­ta­feln die Bau­ge­bie­te mit aus­ge­wähl­ten Stra­ßen gezeigt. Am 7. Febru­ar 2019 stel­len die Mit­glie­der der Geschichts­werk­statt zudem in einem unter­halt­sa­men Vor­trag aus­ge­wähl­te Sege­ber­ger Stra­ßen und ihre Geschich­te vor.

Als neu­es Pro­jekt für das Jahr 2019 haben sich die Mit­glie­der der Geschichts­werk­statt das The­ma

 

6–  Bad Sege­berg zwi­schen 1939 und 1946

vor­ge­nom­men. Geplant sind zu die­sem sicher wie­der sehr inter­es­san­ten The­ma eine Aus­stel­lung im Bad Sege­ber­ger Rat­haus sowie ein Vor­trags­abend und eine Publi­ka­ti­on in Buch­form.

Die Mit­glie­der der Geschichts­werk­statt tref­fen sich regel­mä­ßig alle 14 Tage mitt­wochs in der Zeit von 19.00 – 21.00 Uhr im Kunst­spei­cher der vhs Bad Sege­berg.

Suchen und Filtern

Offene Ganztagsschule

▶ Beiträge zum Thema „Offene Ganztagsschule”

Inklusiver Unterricht

SchülerInnen mit Förderbedarf / Lernschwierigkeiten in heterogenen Gruppen. Arbeiten in multiprofessionellen Teams.
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – Technik/ Geräteeinsatz

Einführung in die Medienarbeit:technischer und didaktischer Medieneinsatz von Beamer, Notebook, PC und anderen Präsentations- und Gestaltungsmedien im Schulungsräumen
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – Methodik/ Didaktik

Entwicklung von praxisgerechten Präsentationen sowie der unterstützende Einsatz von Medien bei Veranstaltungen und im Unterricht. Inhalt: Methodik und Didaktik von Präsentationen Gezielter Medieneinsatz Inhaltliche Gestaltung Ablauf
➔ Zum Angebot

Medienkompetenz 3 – Cyber-Mobbing

Was ist Cyber-Mobbing? Wie entsteht Cyber-Mobbing? Wie unterscheidet es sich von anderen Konflikten im Alltag? Wie können wir erkennen, ob jemand betroffen ist? Betroffenen helfen und die Spirale von “hate speech”, Denunziation und virtueller Gewalt durchbrechen
➔ Zum Angebot

Leitung und Gruppenführung — Basis

Bedürfnisgerechte Tagesgestaltung 1x1 der Gruppenführung: Regeln erstellen, Organisationshilfen, Gruppendynamik Rolle und Aufgaben der MA
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – Einsatz von Tablets 1


➔ Zum Angebot

Umgang mit schwierigen Kindern 1

Überblick über Verhaltensauffälligkeiten im Schulkindalter Entwicklung: Was kann ein Schulkind schon – und was nicht Pädagogisches Handeln in schwierigen Situationen Fallbeispiele können gern mitgebracht werden!
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – interaktive Displays und Dokumentencamera

Einführung in die Medienarbeit: technischer und didaktischer Medieneinsatz von Beamer, Notebook, PC und anderen Präsentations- und Gestaltungsmedien in Schulungsräumen
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – Technik/ Praxistraining

Einführung in die Medienarbeit: technischer und didaktischer Medieneinsatz von Beamer, Notebook, PC und anderen Präsentations- und Gestaltungsmedien in Schulungsräumen
➔ Zum Angebot

Bindung und Bindungsgestaltung

Grundwissen zu Bindungstheorien Bindungserfahrungen im Rahmen kindlicher Entwicklung Grundlagen der pädagogischen Beziehungsgestaltung Positive Bindungen aufbauen und pflegen
➔ Zum Angebot

▶ Alle Kursangebote „Offene Ganztagsschule”