vhs bad segeberg: Startseite

 

Zeitreise via vhs-Museum…

Wer wür­de nicht ger­ne ein­mal per Zeit­ma­schi­ne in die Ver­gan­gen­heit zurück­bli­cken? Z. B. in die Stadt Sege­berg, wie sie vor 400 Jah­ren aus­sah! Ins his­to­ri­sche Gischen­ha­gen mit Mari­en­kir­che, Augustiner-„Kloster“ und Kreuz­gang und ins alte Sege­berg mit Fach­werk-Rat­haus, Rant­zau-Palais und his­to­ri­schem Kalk­berg und der rie­si­gen Sie­ges­burg dar­auf.

Geht nicht mehr? – Geht aber doch!

Seit Fer­tig­stel­lung des Vir­tu­el­len Stadt­mo­dells „Sege­berg anno dom. 1600“ im Herbst 2017 sind genau die­se „his­to­ri­schen Spa­zier­gän­ge“ wie­der mög­lich! In inten­si­ver Zusam­men­ar­beit mit der Hafen­Ci­ty Uni­ver­si­tät Ham­burg hat das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus alles wie­der­ent­ste­hen las­sen: Mit­tels Vir­tu­al-Rea­li­ty-Anla­ge ist es jetzt mög­lich, die Frü­he Neu­zeit am und auf dem Kalk­berg zu durch­wan­dern: Auf einer Flä­che von rund 2 km2 hat Muse­ums­lei­ter Nils Hin­rich­sen die gesam­te Stadt­an­la­ge im Maß­stab 1:1 (!) vir­tu­ell nach­bau­en las­sen. – Zeit­rei­se pur in einem his­to­ri­schen Stadt­mo­dell, das bun­des­weit ein­zig­ar­tig ist! Für Bad Sege­berg macht das beson­ders Sinn: Denn in den ver­gan­ge­nen 400 Jah­ren hat sich das Stadt­bild der eins­ti­gen Burg­sied­lung grund­le­gend ver­än­dert. Das VR-Modell dreht die Zeit wie­der zurück! Der Ein­druck ist dabei so unfass­bar rea­lis­tisch, dass sich an der gefähr­lich hohen Steil­kan­te des Kalk­ber­ges ech­te Schwin­del­ge­füh­le ein­stel­len, wäh­rend die Wol­ken über einen hin­weg zie­hen, die Son­ne blen­det und die Bäu­me sich im Win­de wie­gen.

Auch nach der aktu­el­len Fer­tig­stel­lung des VR-Modells ist ein fort­lau­fen­der Wei­ter­bau geplant; Ergän­zun­gen mit spe­zi­el­len Details, Ver­fei­ne­run­gen von Land­schaft und Natur und ins­be­son­de­re die Aus­dif­fe­ren­zie­rung der Burg mit ihren mit­tel­al­ter­li­chen Bau­ele­men­ten ist geplant. Wer mag, kann sich jeder­zeit dar­an betei­li­gen – und mit einem Spon­so­ren-Schild am aus­ge­wähl­ten Gebäu­de im Modell sel­ber ver­ewi­gen: dazu ein­fach den But­ton „Spen­den­pro­jekt“ auf der Muse­ums-Hom­pa­ge ankli­cken und ein noch frei­es Gebäu­de aus­wäh­len. (Spon­so­ren-Anlei­tung auf der Home­page!) Übri­gens: Spon­so­ren sind natür­lich bevor­zug­te „Zeit­rei­sen­de“ auf der nächs­ten Prä­sen­ta­ti­on…)

Da im aktu­el­len Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus nicht der Platz für einen end­gül­ti­gen Ein­satz des vir­tu­el­len Stadt­mo­dells ist, sucht die VHS zur­zeit einen geeig­ne­ten Ort für eine öffent­li­che Prä­sen­ta­ti­on. Bis zu einem end­gül­ti­gen Ein­satz kön­nen Inter­es­sier­te sich im Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus trotz­dem einen ers­ten Ein­druck von der Rekon­struk­ti­on ver­schaf­fen: Der Ani­ma­ti­ons­film „Sege­berg anno dom. 1600“ macht in sie­ben Kame­ra­fahr­ten schon jetzt neu­gie­rig auf das VR-Stadt­mo­dell. Mit die­ser Neue­rung zur Stadt­ge­schich­te konn­te die Dau­er­aus­stel­lung des Muse­ums mit spek­ta­ku­lä­ren fil­mi­schen Ansich­ten ergänzt wer­den.

 

Infos zum Spen­den­pro­jekt: www.museum-badsegeberg.de

Logo Spen­den­pro­jekt

 

Suchen und Filtern

Programmheft

Download als PDF (neues Fenster)

Neue Ausstattung für die Kurse

Die vhs Bad Segeberg hat seit dem zunehmenden Bedarf an Deutschsprachkursen im Jahre 2015 ihre Angebote/ Unterrichtsstunden um Über 50% gesteigert. Das qualifizierte Personal in der Verwaltung wurde genauso aufgestockt wie entsprechende SprachdozentInnen mit Festanstellungsverträgen (TVÖ–D) eingestellt. Da wir die räumlichen Kapazitäten im Speicher Lüken nicht unendlich ausweiten konnten, sind wir zeitweise an acht Standorten von Kooperationspartnern in Bad Segeberg und Umgebung tätig gewesen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns ganz besonders, dass die Stadt Bad Segeberg uns finanzielle Mittel für die Erneuerung der Ausstattung im Speicher Lüken zu Verfügung stellt. Zu den vordergründigen Anschaffungen wird vor allem alles, was der Digitalisierung in den Lernprozessen/Kursen dient, gezählt. Dazu gehören neben EDV und Medien auch zeitgemäße Tische und Stühle zur Mediennutzung.

Sie können darauf gespannt sein.
Ihr Michael Kölln

KiTa-Forum Programmheft

Seit mittlerweile zehn Jahren bieten die Volkshochschulen in Schleswig-Holstein ein flächendeckendes und qualitativ hochwertiges Weiterbildungsprogramm für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertagesstätten und Tagespflege an.

KiTa-Forum-Programm als PDF (Speichern mit Rechtsklick)

Weitere Beiträge