Die Segeberger Gesprächsrunde „Was nun Deutschland“ – Risiken Chancen unserer Demokratie

Thema: Gesellschaft
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
28. November 2017
30. November 2017

Logo Veranstaltungsbereich Gesellschaft
Wir freuen uns sehr Ihnen auch für das Semester 2017 im Rahmen der „Segeberger Gesprächsrunde“ neue Themen unsere vhs-Reihe  unter der Leitung von Prof. Rainer Burchardt vorstellen zu können.

Nach einer kurzen Einführung in das Thema durch den Publizisten und Hochschuldozenten Prof. Rainer Burchardt erhoffen wir eine lebhafte Debatte, zu der die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt sehr herzlich eingeladen sind.

 

 „Was nun Deutschland“ – Risiken Chancen unserer Demokratie am Donnerstag, den 7. Dezember 2017

Als Gast erwarten wir die ehemalige parlamentarische Staatssekretärin und Rundfunkjournalistin Dr. Cornelie Sonntag.

Der Eintritt ist frei
Beginn jeweils um 18:30 Uhr

Ort: Bürgersaal Rathaus Bad Segeberg

 

 

18. Januar 2018 Die Segeberger Gesprächsrunde – Quo vadis alte Welt? – EU und Nato in der Krise

22. Februar  2018 Die Segeberger Gesprächsrunde – Die „Bildungsrepublik“ vor dem Ruin? – Ist die Kulturhoheit der Länder noch zu retten?

22.März 2018 Die Segeberger Gesprächsrunde – Alle reden vom Wetter-die Bahn auch?

24. Mai 2018  Die Segeberger Gesprächsrunde – Sterben unsere Dörfe

14. Juni  2018  Die Segeberger Gesprächsrunde – Manipulation und Medien –  Fake-News und Infomüll im Netz

 


 „Was nun Deutschland“ – Risiken Chancen unserer Demokratie am Donnerstag, den 7. Dezember 2017

Nach den gescheiterten Sondierungen zwischen Union, FDP und Grünen hat sich in Berlin eine beängstigende Mischung aus Ratlosigkeit und Konfusion breitgemacht. Die Freien Demokraten, die offenbar gezielt auf ein Platzen der Gesprächsrunden hingearbeitet haben, gerieren sich wie Unschuldslämmer. Die Grünen, die bis an die Grenze der programmatischen Selbstverleugnung gegangen sind, fühlen sich zu Recht getäuscht. Und die Union, deren Verhandlungschefin Angela Merkel wochenlang allenfalls auf dem Balkon der Gesprächsvilla zu sehen war, wirkte seltsam unbeteiligt. Nun also wird urplötzlich an die Sozialdemokraten als Retter in höchster Not mit dem durchschaubaren Verweis auf deren staatspolitische Verantwortung appelliert.

Besonders pikant: Ausgerechnet Bundespräsident Steinmeier, dessen SPD-Mitgliedschaft temporär ruht, soll den gordischen Knoten durchschlagen.

Wird nun im Wortsinne „alles beim Alten“ bleiben, also droht uns eine Groko 2.0?

Darüber diskutieren………

Als Gast erwarten wir die ehemalige parlamentarische Staatssekretärin und Rundfunkjournalistin Dr. Cornelie Sonntag.