vhs bad segeberg: Startseite

 

Vortrag zum Virtuellen Stadtmodell Segeberg 1600

Idee – Umsetzung – Einsatz

Seit Okto­ber 2016 arbei­tet der Mit­ar­bei­ter der Hafen­Ci­ty Uni­ver­si­tät Ham­burg, Simon Deggim, M. Sc. nach Vor­ga­ben von Muse­ums­lei­ter Nils Hin­rich­sen am Vir­tu­el­len Stadt­mo­dell „Sege­berg 1600”.

In der Zwi­schen­zeit hat sich durch die Prä­sen­ta­ti­on der inno­va­ti­ven Tech­nik am 23.11. im Bür­ger­saal und durch die Spon­so­ren-Wer­be­ak­ti­on (Schirm­herr: Bür­ger­meis­ter Die­ter Schön­feld) her­um­ge­spro­chen, dass Bad Sege­ber­ger in abseh­ba­rer Zeit z. B. wie­der auf den Kalk­berg in sei­ner Ori­gi­nal­grö­ße und auf die Sie­ges­burg dar­auf „spa­zie­ren” kön­nen.

Trotz­dem ist vie­len Inter­es­sier­ten der Umfang des fas­zi­nie­ren­den Pro­jek­tes mit dem Nach­bau der gesam­ten früh­neu­zeit­li­chen Stadt Sege­berg (1600) nur schwer vor­stell­bar.

Um die Dimen­si­on des künf­ti­gen vir­tu­el­len Stadt­mo­dells und das Poten­ti­al sei­nes Ein­sat­zes geht es in dem Vor­trag, in dem Muse­ums­lei­ter Nils Hin­rich­sen anhand vie­ler Bei­spiel­bil­der die Umset­zung von der Idee bis zu einem denk­ba­ren Ein­satz vor­stel­len wird.

Suchen und Filtern

vhs aktuell: