vhs bad segeberg: Startseite

 

Auf zwei Rädern in die Zukunft

Der Rad­fah­rer­ver­ein Sege­berg von 1886

Eine Aus­stel­lung des Muse­ums Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus

vom 9.Juli 2015 – 13.September 2015

Plakat Fahrradaustellung Für den dies­jäh­ri­gen Sege­ber­ger Som­mer ste­hen zwei gro­ße Ereig­nis­se an: Vom 7. bis 9. August fin­det die „Velo­ci­pe­dia­de“, das gro­ße Jah­res­tref­fen der Freun­de his­to­ri­scher Fahr­rä­der in Bad Sege­berg statt und am 23. August saust das Pro­fi­team der Ham­bur­ger Cyclas­sics von Kiel nach Ham­burg durch die Kalk­berg­stadt. Grün­de genug für das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus, dem The­ma „Fahr­rad“ auch in der hei­mat­li­chen Geschich­te nach­zu­spü­ren.

Tat­säch­lich grün­de­te schon 1886 eine Hand­voll Wage­mu­ti­ger den „Rad­fah­rer­ver­ein Sege­berg“. – Die­ser extrem frü­he Zeit­punkt der Ver­eins­grün­dung wird deut­lich vor dem Hin­ter­grund der Tech­nik­ge­schich­te des Fahr­ra­des: Erst 1885 hat­te sich aus der Erfin­dung des Karl Frei­herr von Drais das Fahr­rad ent­wi­ckelt, wie wir es heu­te noch ken­nen!

Sämt­li­che Ent­wick­lungs­stu­fen von der Lauf­ma­schi­ne von 1817 über das Velo­ci­pe­de zum Hoch­rad und zuletzt zum Sicher­heits­nie­der­rad – aus der hoch­ka­rä­ti­gen Samm­lung des Burg­dor­fer Samm­lers Wal­ter Euhus – sind in der Aus­stel­lung zu besich­ti­gen. Zugleich wer­den der Sege­ber­ger Ver­ein und sei­ne ers­ten Mit­glie­der vor­ge­stellt – durch­weg Fami­li­en­na­men, die noch heu­te wohl bekannt sind.

Suchen und Filtern

vhs aktuell: