vhs bad segeberg: Startseite

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung an der vhs Bad Segeberg

Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung an der vhs Bad Sege­berg – vom regio­na­len Koch­kurs zum … fai­ren Han­del

Seit gerau­mer Zeit prägt das The­ma Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung – kurz BNE – auch die Arbeit der Volks­hoch­schu­le Bad Sege­berg. Im Rah­men unse­res Bil­dungs­ver­ständ­nis­ses fin­den Sie Nach­hal­tig­keit auf unter­schied­lichs­te Wei­se. Als Quer­schnitts­the­ma in diver­sen Kurs­an­ge­bo­ten, vom regio­na­len (Herbst-)Kochkurs bis zur Ver­ar­bei­tung von Recy­cling Pro­duk­ten in unse­re Kunst­kur­sen. Und nicht zuletzt auch in der Arbeit mit unse­ren Koope­ra­ti­ons­part­nern.
Im his­to­ri­schen Gebäu­de der vhs, dem Spei­cher Lüken, ver­su­chen wir neben der ener­ge­ti­schen Opti­mie­rung unse­ren Kun­dIn­nen über­wie­gend Pro­duk­te aus der Regi­on sowie fair gehan­del­ten (Fair Tra­de) Kaf­fee und Espres­so anzu­bie­ten. Erfreu­li­cher­wei­se kön­nen wir beim Ein­kauf auf den Eine-Welt-Laden der Nach­bar­volks­hoch­schu­le in Kal­ten­kir­chen zurück­grei­fen. Fai­rer Han­del bedeu­tet, dass alle betei­lig­ten Orga­ni­sa­tio­nen und Unter­neh­men glei­cher­ma­ßen inter­na­tio­na­le Fair Tra­de-Stan­dards ein­hal­ten müs­sen. Durch defi­nier­te Min­dest­an­for­de­run­gen wird sicher­ge­stellt, dass umwelt­scho­nen­de Pro­duk­ti­ons­ver­fah­ren ein­ge­setzt wer­den und die Zah­lung von sta­bi­len Min­dest­prei­sen sowie das Ver­bot von ille­ga­ler Kin­der- und Zwangs­ar­beit ein­ge­hal­ten wer­den.
Nach unse­rem Ver­ständ­nis von Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung (BNE) kom­men wir zu dem Schluss, dass BNE weni­ger dar­auf abzielt, Wis­sen klas­sisch zu ver­mit­teln, als viel­mehr damit anzu­fan­gen, nach­hal­ti­ger zu leben und sich die­sem The­ma zu öff­nen.
Ihr Micha­el Kölln

 

Suchen und Filtern

vhs aktuell: