vhs bad segeberg: Startseite

 

Mythos Siegesburg – Sonderausstellung im Museum

Die Burg auf dem Segeberger Kalkberg (1134 – 1644)

Bestand und Abbild (Son­der­aus­stel­lung)

Eine Aus­stel­lung des Muse­ums Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus und des Kalk­berg-Archivs Bad Sege­berg

3.4.2014 bis 31.8.2014

Plakat Mythos Siegesburg

Von 1134 bis 1644 stand auf dem einst viel mäch­ti­ge­ren Sege­ber­ger Kalk­berg die Sie­ges­burg. Nach ihrer Zer­stö­rung am Ende des 30-jäh­ri­gen Krie­ges wur­de sie nicht wie­der auf­ge­baut, die Mau­ern der Rui­ne ver­kauft und selbst der Kalk­berg als Stand­ort der Burg erlitt anschlie­ßend einen Jahr­hun­der­te lan­gen Abbau. Heu­te ist die­se Burg mit dem letz­ten Umbau zum Renais­sance-Schloss nur noch in zwei zeit­ge­nös­si­schen Abbil­dun­gen bekannt. Den­noch gibt es zahl­rei­che Bil­der, die jedoch in den nach­fol­gen­den Jahr­hun­der­ten mehr oder weni­ger aus der Phan­ta­sie ent­stan­den.

Als Ergän­zung zur neu­en stadt­ge­schicht­li­chen Dau­er­aus­stel­lung (1. Teil) zeigt das
Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus in sei­ner ers­ten Son­der­aus­stel­lung 2014:

MYTHOS SIEGESBURG
Die Burg auf dem Sege­ber­ger Kalk­berg (1134 – 1644).
Bestand und Abbild“

Aus der Viel­zahl der retro­spek­ti­ven Sie­ges­burg-Dar­stel­lun­gen aus den Jahr­hun­der­ten nach dem Abbruch der Burg wird eine reprä­sen­ta­ti­ve Aus­wahl aus Flug­schrif­ten und Vignet­ten, von Bild­post­kar­ten und Fir­men-Logos u. ä. gezeigt und den Abbil­dun­gen des 16. Jahr­hun­derts gegen­über gestellt. Aus dem Ver­gleich las­sen sich Schlüs­se zie­hen zum his­to­ri­schen Bestand des eins­ti­gen Burg-Ensem­bles.

Neben der Bil­der­schau wird die Rekon­struk­ti­on der Sie­ges­burg für das neue Stadt­mo­dell „Sege­berg im spä­ten 16. Jahr­hun­dert“ doku­men­tiert.

Handzettel Mythos Siegesburg v Handzettel Mythos Siegesburg r

 

 

 

 

 

 

 

gespon­sert von www.siegesburger.de:

Siegesburger Spieleverlag Logo

Suchen und Filtern