vhs bad segeberg: Startseite

 

Museum: Bürgerliche Wohnkultur in einem 470 Jahre alten Haus

500 Jahre Entwicklung bürgerlicher Wohnkultur in einem 470 Jahre alten Haus

Wohnstube, 19. Jhd.
Stu­be von 1814

In gründ­li­cher Über­ar­bei­tung ist die bis­he­ri­ge Prä­sen­ta­ti­on „500 Jah­re Ent­wick­lung bür­ger­li­cher Wohn­kul­tur in einem 470 Jah­re alten Haus“ zu sehen: Am Gebäu­de selbst sind die sechs Bauepo­chen des Bür­ger­hau­ses von 1541 mit sei­nen viel­fa­chen Um- und Anbau­ten „ables­bar“. End­lich sind auch die zuletzt 13 Wohn­räu­me, Arbeits­kam­mern und Stu­ben in ihren aus­dif­fe­ren­zier­ten Funk­tio­nen und in ihren his­to­risch kor­rek­ten Aus­stat­tun­gen zu bewun­dern. Tafeln mit Grund­ris­sen, Abbil­dun­gen und Erklä­run­gen, Licht­in­sze­nie­run­gen und Model­le machen die fünf­hun­dert­jäh­ri­ge Bau- und Nut­zer­ge­schich­te für den Besu­cher nun plas­tisch deut­lich. Dazu illus­trie­ren Figu­ri­nen die Klei­dung des 16. Jahr­hun­derts – die eins­ti­gen Bewoh­ner des Bür­ger­hau­ses fei­ern gleich­sam ihre „Wie­der­auf­er­ste­hung“ vor den Augen des Besu­chers.

Alt-Segebergerin in der Küche von 1541
Alt-Küche von 1541

Mit der völ­lig neu­en Dau­er­aus­stel­lung „800 Jah­re Stadt­ge­schich­te Sege­berg – Von der mit­tel­al­ter­li­chen Burg­sied­lung zum moder­nen Kur­ort“ schließt das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus eine von vie­len Sege­ber­gern emp­fun­de­ne Lücke in der Prä­sen­ta­ti­on der Stadt. Künf­tig kön­nen sich alt­ein­ge­ses­se­ne Ein­woh­ner wie Besu­cher und Tou­ris­ten glei­cher­ma­ßen die Grund­zü­ge der Stadt­ent­wick­lung in einer über­sicht­lich struk­tu­rier­ten Dau­er­aus­stel­lung aneig­nen. Der nun fer­ti­ge ers­te Teil ver­folgt die Ent­ste­hung der Kalk­berg-Stadt von einer ärm­li­chen Hüt­ten­an­samm­lung bis zur früh­neu­zeit­li­chen Hand­wer­ker­sied­lung wäh­rend des 30-jäh­ri­gen Krie­ges. Mit­tels Ori­gi­nal-Expo­na­ten, Model­len, Ansich­ten und kur­zen Tex­ten ent­steht in einem Rund­gang durch die ers­ten fünf Jahr­hun­der­te ein ein­drück­li­ches Bild von der frü­hen Stadt Sege­berg. Im Zen­trum dabei steht immer das gro­ße Stadt­mo­dell „Sege­berg Ende des 16. Jahr­hun­derts“, das zur­zeit im Auf­bau ist und das die frü­he Stadt, den ursprüng­li­chen Kalk­berg und die rie­si­ge Sie­ges­burg dar­auf nach Jahr­hun­der­ten erst­mals wie­der sicht­bar machen wird.

Am Schreibtisch des Handwerker-Kontors, 16. Jhd.

 

 

 

 

Kon­tor von 1541

 

Für Ver­an­stal­tun­gen und Son­der­aus­stel­lun­gen bit­te Ankün­di­gun­gen in der ört­li­chen Pres­se beach­ten oder direkt im Muse­um.

Upkamer von 1585
Upka­mer von 1585

Das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus wird in Trä­ger­schaft der Volks­hoch­schu­le Bad Sege­berg betrie­ben.

Das „Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus” fin­den sie neben dem Rat­haus.

Suchen und Filtern

Programmheft

Download als PDF (neues Fenster)

Neue Ausstattung für die Kurse

Die vhs Bad Segeberg hat seit dem zunehmenden Bedarf an Deutschsprachkursen im Jahre 2015 ihre Angebote/ Unterrichtsstunden um Über 50% gesteigert. Das qualifizierte Personal in der Verwaltung wurde genauso aufgestockt wie entsprechende SprachdozentInnen mit Festanstellungsverträgen (TVÖ–D) eingestellt. Da wir die räumlichen Kapazitäten im Speicher Lüken nicht unendlich ausweiten konnten, sind wir zeitweise an acht Standorten von Kooperationspartnern in Bad Segeberg und Umgebung tätig gewesen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns ganz besonders, dass die Stadt Bad Segeberg uns finanzielle Mittel für die Erneuerung der Ausstattung im Speicher Lüken zu Verfügung stellt. Zu den vordergründigen Anschaffungen wird vor allem alles, was der Digitalisierung in den Lernprozessen/Kursen dient, gezählt. Dazu gehören neben EDV und Medien auch zeitgemäße Tische und Stühle zur Mediennutzung.

Sie können darauf gespannt sein.
Ihr Michael Kölln

KiTa-Forum Programmheft

Seit mittlerweile zehn Jahren bieten die Volkshochschulen in Schleswig-Holstein ein flächendeckendes und qualitativ hochwertiges Weiterbildungsprogramm für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertagesstätten und Tagespflege an.

KiTa-Forum-Programm als PDF (Speichern mit Rechtsklick)