vhs bad segeberg: Startseite

 

Museum: Bürgerliche Wohnkultur in einem 470 Jahre alten Haus

500 Jahre Entwicklung bürgerlicher Wohnkultur in einem 470 Jahre alten Haus

Wohnstube, 19. Jhd.
Stu­be von 1814

In gründ­li­cher Über­ar­bei­tung ist die bis­he­ri­ge Prä­sen­ta­ti­on „500 Jah­re Ent­wick­lung bür­ger­li­cher Wohn­kul­tur in einem 470 Jah­re alten Haus“ zu sehen: Am Gebäu­de selbst sind die sechs Bauepo­chen des Bür­ger­hau­ses von 1541 mit sei­nen viel­fa­chen Um- und Anbau­ten „ables­bar“. End­lich sind auch die zuletzt 13 Wohn­räu­me, Arbeits­kam­mern und Stu­ben in ihren aus­dif­fe­ren­zier­ten Funk­tio­nen und in ihren his­to­risch kor­rek­ten Aus­stat­tun­gen zu bewun­dern. Tafeln mit Grund­ris­sen, Abbil­dun­gen und Erklä­run­gen, Licht­in­sze­nie­run­gen und Model­le machen die fünf­hun­dert­jäh­ri­ge Bau- und Nut­zer­ge­schich­te für den Besu­cher nun plas­tisch deut­lich. Dazu illus­trie­ren Figu­ri­nen die Klei­dung des 16. Jahr­hun­derts – die eins­ti­gen Bewoh­ner des Bür­ger­hau­ses fei­ern gleich­sam ihre „Wie­der­auf­er­ste­hung“ vor den Augen des Besu­chers.

Alt-Segebergerin in der Küche von 1541
Alt-Küche von 1541

Mit der völ­lig neu­en Dau­er­aus­stel­lung „800 Jah­re Stadt­ge­schich­te Sege­berg – Von der mit­tel­al­ter­li­chen Burg­sied­lung zum moder­nen Kur­ort“ schließt das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus eine von vie­len Sege­ber­gern emp­fun­de­ne Lücke in der Prä­sen­ta­ti­on der Stadt. Künf­tig kön­nen sich alt­ein­ge­ses­se­ne Ein­woh­ner wie Besu­cher und Tou­ris­ten glei­cher­ma­ßen die Grund­zü­ge der Stadt­ent­wick­lung in einer über­sicht­lich struk­tu­rier­ten Dau­er­aus­stel­lung aneig­nen. Der nun fer­ti­ge ers­te Teil ver­folgt die Ent­ste­hung der Kalk­berg-Stadt von einer ärm­li­chen Hüt­ten­an­samm­lung bis zur früh­neu­zeit­li­chen Hand­wer­ker­sied­lung wäh­rend des 30-jäh­ri­gen Krie­ges. Mit­tels Ori­gi­nal-Expo­na­ten, Model­len, Ansich­ten und kur­zen Tex­ten ent­steht in einem Rund­gang durch die ers­ten fünf Jahr­hun­der­te ein ein­drück­li­ches Bild von der frü­hen Stadt Sege­berg. Im Zen­trum dabei steht immer das gro­ße Stadt­mo­dell „Sege­berg Ende des 16. Jahr­hun­derts“, das zur­zeit im Auf­bau ist und das die frü­he Stadt, den ursprüng­li­chen Kalk­berg und die rie­si­ge Sie­ges­burg dar­auf nach Jahr­hun­der­ten erst­mals wie­der sicht­bar machen wird.

Am Schreibtisch des Handwerker-Kontors, 16. Jhd.

 

 

 

 

Kon­tor von 1541

 

Für Ver­an­stal­tun­gen und Son­der­aus­stel­lun­gen bit­te Ankün­di­gun­gen in der ört­li­chen Pres­se beach­ten oder direkt im Muse­um.

Upkamer von 1585
Upka­mer von 1585

Das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus wird in Trä­ger­schaft der Volks­hoch­schu­le Bad Sege­berg betrie­ben.

Das „Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus” fin­den sie neben dem Rat­haus.

Suchen und Filtern

vhs aktuell: