vhs bad segeberg: Startseite

 

Dorfkultur 2014 – Klein Gladebrügge

 

  • 12.01.2014 11:00 Uhr: Wei­te Welt Quar­tett
  • 03.05.2014 20:00 Uhr: Tüdel­band
  • 13.09.2014 19:00 Uhr: Oldie Kaba­rett Barg­te­hei­de
  • 15.11.2014 20:00 Uhr: Quar­tett­ra­pack

Live im Feu­er­wehr­haus Klein Gla­de­brüg­ge

Dorf­kul­tur fly­er 2014

Seit nun­mehr fünf Jah­ren exis­tiert unse­re klei­ne Ver­an­stal­tungs­rei­he in Klein Gla­de­brüg­ge und erfreut sich ste­tig wach­sen­der Beliebt­heit:

Die Gemein­de ver­an­stal­tet vier­mal im Jahr kul­tu­rel­le Ereig­nis­se mit Künst­le­rIn­nen aus der Regi­on bzw. Nord­deutsch­land, die einen bar­rie­re­frei­en Zugang und Treff­punkt für alle schaf­fen: Für Klein Gla­de­brüg­ge­rIn­nen, deren Freun­dIn­nen und Gäs­te aus der Umge­bung bei frei­em Ein­tritt.
Neben Kon­zer­ten, Lesun­gen, Kaba­rett und Vor­trä­gen fin­den seit letz­tem Jahr auch par­al­lel dazu klei­ne Kunst­aus­stel­lun­gen im neu reno­vier­ten Feu­er­wehr­haus statt.
Bei allen Ver­an­stal­tun­gen gibt es die Mög­lich­keit, eine Klei­nig­keit zu essen und zu trin­ken, aus­rei­chend Gele­gen­heit zum Klö­nen, aller­dings kei­nen Anspruch auf einen Sitz­platz (frü­hes Kom­men sichert – wie immer – die bes­ten Plät­ze).

Wir freu­en uns auf vier wei­te­re inter­es­san­te und abwechs­lungs­rei­che Begeg­nun­gen mit Ihnen und Künst­le­rIn­nen aus dem Nor­den der Repu­blik im Jahr 2014.

Arne Han­sen
Gemein­de Klein Gla­de­brüg­ge

Pro­gramm 2014:

12.01.2014 – 11:00 Uhr – Wei­te Welt Quar­tett

Im Rah­men unse­res tra­di­tio­nel­len Neu­jahrs­emp­fan­ges (mit einer kur­zen Neu­jahrs­an­spra­che des Bür­ger­meis­ters) wird am 12. Janu­ar das Wei­te-Welt-Quar­tett im Feu­er­wehr­haus auf­tre­ten.

Der Pro­ben­ort des Quar­tetts (den Ort „Wei­te Welt“ gibt es tat­säch­lich ganz im Nord­os­ten des Krei­ses Sege­berg, unweit des Plö­ner Sees) ist gleich­zei­tig musi­ka­li­sches Pro­gramm: Musik aus der wei­ten Welt, sowohl geo­gra­fisch als auch aus unter­schied­lichs­ten Gen­res und Jahr­zehn­ten …

Vom Jazz über Pop, Blues, Klez­mer und Schla­gern aus den Zwan­zi­ger und Fünf­zi­ger Jah­ren wird uns das Wei­te-Welt-Quar­tett beschwingt auf das neue Jahr ein­stim­men:

Uwe Oswald (Gesang),
Kat­ja Krü­ger (Bass, Gesang),
Jür­gen Gren­ze­mann (Saxo­fon)
und Gün­ter Lemb­ke (Pia­no, Gitar­re, Gesang)
Mehr Infos unter: www.weitewelt-quartett.de

03.05.2014 – 20:00 Uhr – Die Tüdel­band

Schon zum zwei­ten Mal kommt die Tüdel­band ins Feu­er­wehr­haus Klein Gla­de­brüg­ge. Die vier Jungs und Deerns sind im Som­mer 2009 auf­ge­bro­chen, um sich in Nord­deutsch­land ein brei­tes Publi­kum zu erspie­len. Die Tüdel­band aus Ham­burg singt wie selbst­ver­ständ­lich „op Platt“ als gäbe es die nie­der­deut­sche Nische nicht. Und für das sym­pa­thi­sche Quar­tett gibt es sie auch nicht. Mit ihrem ehr­li­chen, hand­ge­mach­ten Pop und den aus dem Leben gegrif­fe­nen Songs ist die Grup­pe ange­sagt in der nord­deut­schen Sze­ne. Das Publi­kum ist begeis­tert: „End­lich hört man platt­deut­sche Tex­te, die im Heu­te ange­kom­men sind.“

Auf ihrer Mara­thon­tour durch Deutsch­land und die Nie­der­lan­de erobert sich die Tüdel­band mit ihren raf­fi­nier­ten Pop-Klein­odi­en die Her­zen der Zuhö­rer. Ob auf Stadt­fes­ten, im Dorf­krug, auf dem Kut­ter, im Knast oder auf der gro­ßen Büh­ne – die Tüdel­band punk­tet über­all mit gro­ßer Spiel­freu­de, nord­deut­schem Charme und ein­gän­gi­gen Melo­di­en und sorgt so für unver­gess­li­che Aben­de.

Miri­am Buth­mann: Gesang, Gitar­re, Akkor­di­on
Tim Schi­cker: Gitar­re, Gesang
Mal­te Mül­ler: Schlag­zeug, Gesang
n.n.: Bass
Mehr Infos unter: www.dietuedelband.de oder
www.facebook.com /dietuedelband.

13.09.2014 – 19:00 Uhr – Oldie Kaba­rett Barg­te­hei­de

Wir sind Oldies – aber Gol­dies“ lau­tet das Mot­to des Barg­te­hei­der Senio­ren Kaba­retts, 15 Oldies im Alter von 70 – 89 Jah­ren, das den erns­ten Fra­gen des Älter­wer­dens mit Lachen begeg­net. Wenn um die 1200 Jah­re Lebens­er­fah­rung mit Hei­ter­keit, Froh­sinn und zuwei­len tief­grün­di­gem Witz prä­sen­tiert wer­den, bleibt kein Auge tro­cken. Selbst­iro­nisch, hin­ter­grün­dig, nach­denk­lich oder bis­sig neh­men sie das Alter, sich selbst und auch die Jün­ge­ren auf die Schip­pe. Dem gesell­schaft­li­chen Ide­al der ewi­gen Jugend­lich­keit set­zen die Oldies ein selbst­be­wuss­tes „Ich bin schön“ ent­ge­gen. Die Lacher auf Ihrer Sei­te sind garan­tiert, wenn sie fest­stel­len, dass Groß­el­tern nütz­lich sind, vor allem wenn kein Fern­se­her da ist. Schließ­lich sind sie „die ein­zi­gen Erwach­se­nen, die Zeit haben“, so wird aus einem Auf­satz einer Enke­lin zitiert. Zum „alten Eisen“ zäh­len die­se Oldies sich noch lan­ge nicht. Schließ­lich schützt Lachen nach­hal­tig vor dem Ver­ros­ten.

Begon­nen hat das Kaba­rett vor rund 24 Jah­ren, als Kirs­ten Mar­ten­sen, die erst vor kur­zem ver­stor­be­ne Che­fin des Klei­nen Thea­ters in Barg­te­hei­de, gebe­ten wur­de, mit Senio­ren zu arbei­ten. Das Unter­neh­men wur­de ein gro­ßer Erfolg. Als eine Video-Auf­zeich­nung einer der ers­ten Auf­trit­te zufäl­lig an das Schmidts-Thea­ter gelang­te, enga­gier­te das Thea­ter auf der Ree­per­bahn spon­tan die Oldies zu einer Fern­seh­auf­zeich­nung. Auf­trit­te in Frank­reich, auf Mal­lor­ca und im deut­schen Pavil­lon auf der Expo folg­ten und in der Sen­dung ‚Talk op Platt‚ wur­den sie auch im NDR Fern­se­hen vor­ge­stellt. Das Oldie Kaba­rett hat nach dem über­ra­schen­den Tod ihrer Grün­de­rin Kirs­ten Mar­ten­sen vor weni­gen Mona­ten sofort erklärt: „Wir machen wei­ter, wie bis­her!“

15.11.2014 – 20:00 Uhr – Quar­tett­ra­pack

Die sin­gen­den Milch­tü­ten aus Kiel: die ulti­ma­ti­ve Ver­pa­ckung für fei­nen Sprach­witz sowie ernst­haf­ten Vor­trag gegen­wär­ti­ger Lied­kul­tur ohne jeg­li­chen Hin­ter­sinn. Esther und Micha­el Kasch (Alt und Bass) sowie Fran­zis­ka und Jan Jackisch (Sopran und Bari­ton) sin­gen sich seit fast zwei Jahr­zehn­ten durch die a cap­pel­la-Kul­tur unse­res gelieb­ten Lan­des. Die Höhe­punk­te ver­gan­ge­ner Zei­ten sind z.B. Auf­trit­te im Lan­des­thea­ter Schles­wig, beim Kie­ler acap­pel­la Som­mer, wäh­rend der Kul­tur­näch­te in Eutin und Plön oder eben auf der legen­dä­ren A Cap­pel­la Par­ty in Kiel. Neben der Inter­pre­ta­ti­on schwer zugäng­li­cher Tex­te inter­na­tio­na­len Lied­gu­tes ste­hen auch die Per­len deut­scher Lie­der im Mit­tel­punkt des Quar­tetts.

A cap­pel­la-Gesang vom Feins­ten, gute Lau­ne garan­tiert. Quar­tett­ra­pack – irgend­wie cle­ver!

Suchen und Filtern

Offene Ganztagsschule

▶ Beiträge zum Thema „Offene Ganztagsschule”

Umgang mit schwierigen Kindern 1

Überblick über Verhaltensauffälligkeiten im Schulkindalter Entwicklung: Was kann ein Schulkind schon — und was nicht Pädagogisches Handeln in schwierigen Situationen Fallbeispiele können gern mitgebracht werden!
➔ Zum Angebot

Medienkompetenz 1 — Smartphone, Tablets & Co

Smartphone und Tablet als selbstverständliche Begleiter der medialen Lebenswelt von Kindern. Kurze Einführung in die theoretischen Grundlagen medienpädagogischer Arbeit Anregungen und Konzepte für die aktive Medienarbeit in Ganztagsschulen Bitte ein Smartphone oder Tablet mitbringen!
➔ Zum Angebot

Umgang mit schwierigen Kindern 2

Stärke statt Macht: Das Konzept der gewaltfreien Erziehung Zielsetzung von eigenem Handeln in schwierigen Situationen Fallbeispiele können gern mitgebracht werden!
➔ Zum Angebot

Leitung und Gruppenführung

Bedürfnisgerechte Tagesgestaltung Das 1x1 der Gruppenführung: Regeln erstellen, Organisationshilfen, Gruppendynamik Rolle und Aufgaben der MA
➔ Zum Angebot

Selbstbildung und Lernmotivation

Mit Spiel und Spaß die Lernmotivation von Kindern fördern Selbstbildungsprozesse bei Kindern erkennen und unterstützen Eigensinn und Selbstständigkeit
➔ Zum Angebot

Medienkompetenz 2 — Social Media

Was fasziniert Kinder und Jugendliche an Snapchat, Instagram und YouTube? Wie kann eine reflektierte Nutzung von Social Media gestaltet werden? Welche praxistauglichen Alternativen gibt es zu WhatsApp? selbstbewusster Umgang mit Social Media im Ganztag und kreative Möglichkeiten deren Nutzung Und was ist mit der Sicherheit und Datenschutz?
➔ Zum Angebot

Lebenswelt Ganztag — Modul 1 (Einführung)

Mit der Ganztagsschule eröffnen sich neue Möglichkeiten und Wirkungsfelder an Schule. ErzieherInnen, LehrerInnen, Honorarkräfte, Ehrenamtliche, Eltern und SchülerInnen gestalten hier gemeinsam was ist eine Ganztagsschule? (Ziele und Wege) Welche Rolle und Position haben Sie im System? Was läuft gut und wo hakt es? Was hat ein Hamster mit einem guten Ganztag zu tun?
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – PowerPoint

Erstellen von attraktiven Präsentationen für den Unterricht mit dem PowerPoint. Inhalte: Erstellen, Bearbeiten und Einbinden von Text. Einbindung von Bilddateien, Grafiken und Tabellen, Animation.
➔ Zum Angebot

Inklusiver Unterricht

SchülerInnen mit Förderbedarf / Lernschwierigkeiten in heterogenen Gruppen. Arbeiten in multiprofessionellen Teams.
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – Methodik/ Didaktik

Entwicklung von praxisgerechten Präsentationen sowie der unterstützende Einsatz von Medien bei Veranstaltungen und im Unterricht. Inhalt: Methodik und Didaktik von Präsentationen Gezielter Medieneinsatz Inhaltliche Gestaltung Ablauf
➔ Zum Angebot

▶ Alle Kursangebote „Offene Ganztagsschule”