Gut gebrüllt, Hirsch!

Thema: Ihre vhs Bad Segeberg
Schlagwörter:
veröffentlicht am:
Letzte Änderung:
3. Dezember 2012
3. Dezember 2012

Der Segeberger Rathaushirsch erzählt aus 120 Jahren Segeberger Stadtgeschichte.

Bildervortrag im Museum Alt-Segeberger Bürgerhaus, präsentiert im völlig neuen Licht.

Gut gebrüllt, Hirsch!

Am Sonntag, den 9. Dezember 2012 referiert der Leiter des Museums Alt-Segeberger Bürgerhaus, Nils Hinrichsen, M.A., im Museum die 120-jährige Geschichte eines außergewöhnlichen Museumsexponats: Der „Segeberger Rathaushirsch“ –  eigentlich nur ein Schädel mit Geweihstangen – ist mit seinen 32 Enden das zehntgrößte Hirschgeweih weltweit! Seit seinem Auftauchen aus dem Großen Segeberger See im Jahre 1886 durchlebte er eine wechselvolle Geschichte: Er schrieb Rechtsgeschichte, zierte – aufgeladen mit ‚kaiserlichen Weihen’ – den Platz des Segeberger Bürgermeisters, sorgte für Aufsehen auf Ausstellungen und in der Wissenschaft bis er nach fast einhundert Jahren ins Museum gehängt wurde… Dort fristete der „Segeberger Rathaushirsch“ ein trauriges Dasein als „falsche Jagdtrophäe“ und wurde von etlichen Zeitgenossen mit ‚bunten Legenden’ ausgeschmückt. Die wahre Geschichte jedoch erweist sich als spannender Geschichtskrimi:

Auf der Grundlage neuer Recherchen und mit etlichen Bildern, insbesondere aber durch eine ausgeklügelte Lichtshow, zeichnet der Referent die wahre Bedeutung dieses einzigartigen Exponats nach. Dabei werden viele, bisweilen skurrile Bezüge zur Segeberger Stadtgeschichte sichtbar.

Der Bildervortrag mit Illuminationen beginnt um 18 Uhr, Einlass ist ab 17.30 Uhr.

Karten zu 5,- EUR im Vorverkauf in der Tourismuszentrale, Oldesloer Straße 20 / Restkarten an der Abendkasse. (Aufgrund begrenzter Plätze empfiehlt sich ein rechtzeitiger Kartenkauf!)