vhs bad segeberg: Startseite

 

Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012

Das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus prä­sen­tiert am 9. Sep­tem­ber, dem Tag des offe­nen Denk­mals die Son­der­aus­stel­lung:

Das Gedächt­nis des Hau­ses – Dend­ro­chro­no­lo­gie des Fach­werk­hol­zes im Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus“

Am „Tag des offe­nen Denk­mals 2012“ betei­ligt sich das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus mit einem umfang­rei­chen Pro­gramm. Das dies­jäh­ri­ge Mot­to der Deut­schen Stif­tung Denk­mal­schutz: „Holz“ gibt Anlass, die Geheim­nis­se des ältes­ten Bür­ger­hau­ses der Stadt zu unter­su­chen.

Die prä­sen­tier­te Aus­stel­lung „Das Gedächt­nis des Hau­ses – Dend­ro­chro­no­lo­gie des Fach­werk­hol­zes im Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus“ stellt die Metho­de der Dend­ro­chro­no­lo­gie vor. Bad Sege­bergs Bür­ger­vor­ste­he­rin Ingrid Alt­ner und Herr Bernd Jor­kisch, der die­se Maß­nah­me bei­spiel­haft unter­stützt hat, eröff­nen am Tag des offe­nen Denk­mals um 11.00 Uhr die Aus­stel­lung.  In wei­te­ren Abschnit­ten wird dar­in auch auf die Höl­zer des Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­hau­ses und die Arbeits­schrit­te der Unter­su­chung ein­ge­gan­gen.

 

Zeit: Sonn­tag, den 9.September 2012, 10.00 – 18.00 Uhr:

Son­der­aus­stel­lung: Das Gedächt­nis des Hau­ses – Dend­ro­chro­no­lo­gie des Fach­werk­hol­zes im Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus (11.00 Uhr: Fei­er­li­che Eröff­nung durch Bür­ger­vor­ste­he­rin Ingrid Alt­ner)

Füh­run­gen zur Bau­ge­schich­te: 14.00 und 16.00 Uhr

Kaf­fee und Kuchen bei gutem Wet­ter im Frei­ge­län­de

Muse­ums-Glücks­rad für Kin­der (mit Gewin­nen)

Frei­er Ein­tritt (Spen­den erwünscht)

 

Längst bekannt ist, dass das „Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus“ nicht im Jah­re 1606 erbaut wur­de. Sei­ne ers­te Bau­pha­se stammt bereits aus dem Jah­re 1539. Dabei ent­stand die­se „Urzel­le“ des Bür­ger­hau­ses aus not­dürf­tig zusam­men­ge­bau­ten Trüm­mer­tei­len zer­stör­ter Häu­ser, die nach dem ver­hee­ren­den Stadt­brand von 1534 reich­lich vor­han­den waren. Trotz etli­cher „Über­bau­un­gen“ und Anbau­ten in den nach­fol­gen­den Jahr­hun­der­ten sind die­se wie­der­ver­wer­te­ten Höl­zer bis heu­te im Gebäu­de des Muse­ums erhal­ten geblie­ben.

Aber: Wie alt waren die Bür­ger­häu­ser, die vor 1534 im Sege­berg des Mit­tel­al­ters stan­den?

Mit Hil­fe der Dend­ro­chro­no­lo­gie lässt sich die­se Fra­ge beant­wor­ten. Nach­dem der Den­dro­ar­chäo­lo­ge Peter Sche­ma­in­da, M.A. im August die­sen Jah­res acht Kern­boh­run­gen ent­nom­men hat, wer­den die­se zur­zeit im Labor für Den­dro­ar­chäo­lo­gie der Uni­ver­si­tät Köln auf ihr Alter ana­ly­siert. Anhand der Jah­res­rin­ge lässt sich im Ide­al­fall das exak­te Fäll­jahr der Bäu­me – und damit das Bau­jahr der Häu­ser im dar­auf fol­gen­den Jahr – bestim­men. Soweit die Arbeit des Köl­ner Labors abge­schlos­sen ist, wer­den auf dem Tag des offe­nen Denk­mals die Ergeb­nis­se prä­sen­tiert.

Der Tag des offe­nen Denk­mals wird im Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus abge­run­det durch Füh­run­gen zur Bau­ge­schich­te und durch Kaf­fee und Kuchen und ein Kin­der­pro­gramm im Außen­ge­län­de (bei schö­nem Wet­ter), bei dem die klei­nen Muse­ums­be­su­cher am Muse­ums-Glücks­rad ihr Glück ver­su­chen kön­nen.

Nils Hin­rich­sen, Lei­tung Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus

Suchen und Filtern

Offene Ganztagsschule

▶ Beiträge zum Thema „Offene Ganztagsschule”

Umgang mit schwierigen Kindern 1

Überblick über Verhaltensauffälligkeiten im Schulkindalter Entwicklung: Was kann ein Schulkind schon — und was nicht Pädagogisches Handeln in schwierigen Situationen Fallbeispiele können gern mitgebracht werden!
➔ Zum Angebot

Medienkompetenz 1 — Smartphone, Tablets & Co

Smartphone und Tablet als selbstverständliche Begleiter der medialen Lebenswelt von Kindern. Kurze Einführung in die theoretischen Grundlagen medienpädagogischer Arbeit Anregungen und Konzepte für die aktive Medienarbeit in Ganztagsschulen Bitte ein Smartphone oder Tablet mitbringen!
➔ Zum Angebot

Umgang mit schwierigen Kindern 2

Stärke statt Macht: Das Konzept der gewaltfreien Erziehung Zielsetzung von eigenem Handeln in schwierigen Situationen Fallbeispiele können gern mitgebracht werden!
➔ Zum Angebot

Leitung und Gruppenführung

Bedürfnisgerechte Tagesgestaltung Das 1x1 der Gruppenführung: Regeln erstellen, Organisationshilfen, Gruppendynamik Rolle und Aufgaben der MA
➔ Zum Angebot

Selbstbildung und Lernmotivation

Mit Spiel und Spaß die Lernmotivation von Kindern fördern Selbstbildungsprozesse bei Kindern erkennen und unterstützen Eigensinn und Selbstständigkeit
➔ Zum Angebot

Medienkompetenz 2 — Social Media

Was fasziniert Kinder und Jugendliche an Snapchat, Instagram und YouTube? Wie kann eine reflektierte Nutzung von Social Media gestaltet werden? Welche praxistauglichen Alternativen gibt es zu WhatsApp? selbstbewusster Umgang mit Social Media im Ganztag und kreative Möglichkeiten deren Nutzung Und was ist mit der Sicherheit und Datenschutz?
➔ Zum Angebot

Lebenswelt Ganztag — Modul 1 (Einführung)

Mit der Ganztagsschule eröffnen sich neue Möglichkeiten und Wirkungsfelder an Schule. ErzieherInnen, LehrerInnen, Honorarkräfte, Ehrenamtliche, Eltern und SchülerInnen gestalten hier gemeinsam was ist eine Ganztagsschule? (Ziele und Wege) Welche Rolle und Position haben Sie im System? Was läuft gut und wo hakt es? Was hat ein Hamster mit einem guten Ganztag zu tun?
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – PowerPoint

Erstellen von attraktiven Präsentationen für den Unterricht mit dem PowerPoint. Inhalte: Erstellen, Bearbeiten und Einbinden von Text. Einbindung von Bilddateien, Grafiken und Tabellen, Animation.
➔ Zum Angebot

Inklusiver Unterricht

SchülerInnen mit Förderbedarf / Lernschwierigkeiten in heterogenen Gruppen. Arbeiten in multiprofessionellen Teams.
➔ Zum Angebot

Präsentationstechniken – Methodik/ Didaktik

Entwicklung von praxisgerechten Präsentationen sowie der unterstützende Einsatz von Medien bei Veranstaltungen und im Unterricht. Inhalt: Methodik und Didaktik von Präsentationen Gezielter Medieneinsatz Inhaltliche Gestaltung Ablauf
➔ Zum Angebot

▶ Alle Kursangebote „Offene Ganztagsschule”