vhs bad segeberg: Startseite

 

Tag des offenen Denkmals am 9. September 2012

Das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus prä­sen­tiert am 9. Sep­tem­ber, dem Tag des offe­nen Denk­mals die Son­der­aus­stel­lung:

Das Gedächt­nis des Hau­ses – Dend­ro­chro­no­lo­gie des Fach­werk­hol­zes im Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus“

Am „Tag des offe­nen Denk­mals 2012“ betei­ligt sich das Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus mit einem umfang­rei­chen Pro­gramm. Das dies­jäh­ri­ge Mot­to der Deut­schen Stif­tung Denk­mal­schutz: „Holz“ gibt Anlass, die Geheim­nis­se des ältes­ten Bür­ger­hau­ses der Stadt zu unter­su­chen.

Die prä­sen­tier­te Aus­stel­lung „Das Gedächt­nis des Hau­ses – Dend­ro­chro­no­lo­gie des Fach­werk­hol­zes im Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus“ stellt die Metho­de der Dend­ro­chro­no­lo­gie vor. Bad Sege­bergs Bür­ger­vor­ste­he­rin Ingrid Alt­ner und Herr Bernd Jor­kisch, der die­se Maß­nah­me bei­spiel­haft unter­stützt hat, eröff­nen am Tag des offe­nen Denk­mals um 11.00 Uhr die Aus­stel­lung.  In wei­te­ren Abschnit­ten wird dar­in auch auf die Höl­zer des Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­hau­ses und die Arbeits­schrit­te der Unter­su­chung ein­ge­gan­gen.

 

Zeit: Sonn­tag, den 9.September 2012, 10.00 – 18.00 Uhr:

Son­der­aus­stel­lung: Das Gedächt­nis des Hau­ses – Dend­ro­chro­no­lo­gie des Fach­werk­hol­zes im Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus (11.00 Uhr: Fei­er­li­che Eröff­nung durch Bür­ger­vor­ste­he­rin Ingrid Alt­ner)

Füh­run­gen zur Bau­ge­schich­te: 14.00 und 16.00 Uhr

Kaf­fee und Kuchen bei gutem Wet­ter im Frei­ge­län­de

Muse­ums-Glücks­rad für Kin­der (mit Gewin­nen)

Frei­er Ein­tritt (Spen­den erwünscht)

 

Längst bekannt ist, dass das „Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus“ nicht im Jah­re 1606 erbaut wur­de. Sei­ne ers­te Bau­pha­se stammt bereits aus dem Jah­re 1539. Dabei ent­stand die­se „Urzel­le“ des Bür­ger­hau­ses aus not­dürf­tig zusam­men­ge­bau­ten Trüm­mer­tei­len zer­stör­ter Häu­ser, die nach dem ver­hee­ren­den Stadt­brand von 1534 reich­lich vor­han­den waren. Trotz etli­cher „Über­bau­un­gen“ und Anbau­ten in den nach­fol­gen­den Jahr­hun­der­ten sind die­se wie­der­ver­wer­te­ten Höl­zer bis heu­te im Gebäu­de des Muse­ums erhal­ten geblie­ben.

Aber: Wie alt waren die Bür­ger­häu­ser, die vor 1534 im Sege­berg des Mit­tel­al­ters stan­den?

Mit Hil­fe der Dend­ro­chro­no­lo­gie lässt sich die­se Fra­ge beant­wor­ten. Nach­dem der Den­dro­ar­chäo­lo­ge Peter Sche­ma­in­da, M.A. im August die­sen Jah­res acht Kern­boh­run­gen ent­nom­men hat, wer­den die­se zur­zeit im Labor für Den­dro­ar­chäo­lo­gie der Uni­ver­si­tät Köln auf ihr Alter ana­ly­siert. Anhand der Jah­res­rin­ge lässt sich im Ide­al­fall das exak­te Fäll­jahr der Bäu­me – und damit das Bau­jahr der Häu­ser im dar­auf fol­gen­den Jahr – bestim­men. Soweit die Arbeit des Köl­ner Labors abge­schlos­sen ist, wer­den auf dem Tag des offe­nen Denk­mals die Ergeb­nis­se prä­sen­tiert.

Der Tag des offe­nen Denk­mals wird im Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus abge­run­det durch Füh­run­gen zur Bau­ge­schich­te und durch Kaf­fee und Kuchen und ein Kin­der­pro­gramm im Außen­ge­län­de (bei schö­nem Wet­ter), bei dem die klei­nen Muse­ums­be­su­cher am Muse­ums-Glücks­rad ihr Glück ver­su­chen kön­nen.

Nils Hin­rich­sen, Lei­tung Muse­um Alt-Sege­ber­ger Bür­ger­haus

Suchen und Filtern

Programmheft

Download als PDF (neues Fenster)

Neue Ausstattung für die Kurse

Die vhs Bad Segeberg hat seit dem zunehmenden Bedarf an Deutschsprachkursen im Jahre 2015 ihre Angebote/ Unterrichtsstunden um Über 50% gesteigert. Das qualifizierte Personal in der Verwaltung wurde genauso aufgestockt wie entsprechende SprachdozentInnen mit Festanstellungsverträgen (TVÖ–D) eingestellt. Da wir die räumlichen Kapazitäten im Speicher Lüken nicht unendlich ausweiten konnten, sind wir zeitweise an acht Standorten von Kooperationspartnern in Bad Segeberg und Umgebung tätig gewesen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns ganz besonders, dass die Stadt Bad Segeberg uns finanzielle Mittel für die Erneuerung der Ausstattung im Speicher Lüken zu Verfügung stellt. Zu den vordergründigen Anschaffungen wird vor allem alles, was der Digitalisierung in den Lernprozessen/Kursen dient, gezählt. Dazu gehören neben EDV und Medien auch zeitgemäße Tische und Stühle zur Mediennutzung.

Sie können darauf gespannt sein.
Ihr Michael Kölln

KiTa-Forum Programmheft

Seit mittlerweile zehn Jahren bieten die Volkshochschulen in Schleswig-Holstein ein flächendeckendes und qualitativ hochwertiges Weiterbildungsprogramm für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertagesstätten und Tagespflege an.

KiTa-Forum-Programm als PDF (Speichern mit Rechtsklick)

Weitere Beiträge