vhs bad segeberg: Startseite

 

Globales und interkulturelles Lernen im Elementarbereich am 13./14. Juni 2012

Bereits zum zwei­ten Mal in die­sem Jahr möch­te Ihnen die vhs Bad Sege­berg mit Unter­stüt­zung des Insti­tuts für inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit (dvv-inter­na­tio­nal) eine Fort­bil­dung zum The­ma Glo­ba­les und inter­kul­tu­rel­les Ler­nen anbie­ten. Die­se Wei­ter­bil­dung rich­tet sich in ers­ter Linie an Mit­ar­bei­te­rIn­nen in Kin­der­ta­ges­stät­ten.

 

Glo­ba­les Ler­nen“ – vhs Bad Sege­berg setzt neue Akzen­te in der Bil­dungs­ar­beit in Schles­wig-Hol­stein

Mit dem Schlag­wort „Glo­ba­li­sie­rung“ ver­bin­det sich nicht nur ein welt­um­span­nen­der Infor­ma­ti­ons-, Waren- und Kapi­tal­fluss, son­dern auch das Zusam­men­wach­sen von Men­schen unter­schied­li­cher Kul­tu­ren. Glo­ba­les Ler­nen möch­te Kin­der, Erwach­se­ne und Senio­ren dabei unter­stüt­zen, die Welt in ihrer Viel­falt zu erle­ben und die gemein­sa­me Ver­ant­wor­tung für eine gerech­te Gestal­tung der eige­nen und unser aller Zukunft wahr­zu­neh­men.

Der welt­wei­te Han­del mit Waren und Dienst­leis­tun­gen aller Art rei­chen bereits heu­te weit in den All­tag jedes Ein­zel­nen von uns hin­ein. Wer denkt schon beim mor­gend­li­chen Zäh­ne­put­zen dar­an, dass die Zahn­pas­ta aus Polen, die Zahn­bürs­te aus Irland oder der Zahn­putz­be­cher viel­leicht aus Chi­na kommt. Die Vor­zü­ge einer glo­ba­li­sier­ten Welt, wie bei­spiels­wei­se güns­ti­ge Nah­rungs­mit­tel im Super­markt um die Ecke oder der siche­re Arbeits­platz des Part­ners in einer Fir­ma, die vom Export pro­fi­tiert, erle­ben wir oft unbe­wusst Tag für Tag. Der nächs­te Urlaub­strip in die Son­ne wäre ohne Glo­ba­li­sie­rung kaum denk­bar. Aus den Vor­zü­gen und dem Wohl­stand den wir jeden Tag genie­ßen, erwächst aber auch die Ver­ant­wor­tung, Glo­ba­li­sie­rung ver­ant­wor­tungs­be­wusst und gerecht zu gestal­ten. Dabei geht es nicht allein dar­um einem Kind in Afri­ka mit einer Spen­de zu hel­fen, son­dern Gestal­tung von Glo­ba­li­sie­rung fin­det tag­täg­lich über­all auf der Welt, hier in Schles­wig-Hol­stein wie auch in New Delhi statt. Armut gibt es nicht nur in den Slums von Rio de Janei­ro, son­dern auch vor unse­rer eige­nen Haus­tür. Glo­ba­les Ler­nen ver­steht sich als die päd­ago­gi­sche Ant­wort auf die Her­aus­for­de­run­gen die die zuneh­men­de Glo­ba­li­sie­rung aller Lebens­be­rei­che an jeden Ein­zel­nen von uns stellt. Das Glo­ba­le Ler­nen ermög­licht einen ganz­heit­li­chen Zugang zu welt­wei­ten Zusam­men­hän­gen und bedeu­tet Ler­nen mit allen Sin­nen durch Spie­le, Übun­gen, Gegen­stän­de und ein gemein­sa­mes Han­deln. Glo­ba­les Ler­nen stellt eine Ver­bin­dung zum eige­nen Leben her. Es gibt Ant­wor­ten auf die Fra­ge „Was habe ich damit zu tun?“ und es zeigt Mög­lich­kei­ten auf, sich selbst aktiv für eine gerech­te­re Welt ein­zu­set­zen.

Mit dem Ange­bot „Glo­ba­les und Inter­kul­tu­rel­les Ler­nen“ setzt die VHS Bad Sege­berg in Koope­ra­ti­on mit dem Insti­tut für Inter­na­tio­na­le Zusam­men­ar­beit des Deut­schen Volks­hoch­schul­ver­ban­des neue Akzen­te in der Bil­dung für eine nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung. Unter der Lei­tung von Johan­nes Peschke, Refe­rent im Pro­gramm „Bil­dung trifft Ent­wick­lung“, wer­den Mit­ar­bei­ter von Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen mit den Kon­zep­ten und Metho­den des Glo­ba­len Ler­nens ver­traut gemacht. Der Work­shop fin­det am 13. und 14.06.2012 im Spei­cher Lücken in Bad Sege­berg statt. Wei­te­re Ange­bo­te zu The­men wie „Ernäh­rung“ oder „Woh­nen“ sind der­zeit in der Vor­be­rei­tung und wer­den die Ange­bo­te zum Glo­ba­len Ler­nen in die­sem Jahr ver­voll­stän­di­gen.

 

Kurs­an­ge­bot Päd­ago­gi­sche Wei­ter­bil­dung: Glo­ba­les und inter­kul­tu­rel­les Ler­nen im Ele­men­tar­be­reich

Glo­ba­les Ler­nen ver­steht sich als päd­ago­gi­sche Ant­wort auf die Anfor­de­run­gen, die die zuneh­men­de Glo­ba­li­sie­rung aller Lebens­pro­zes­se an uns stellt. In kind­ge­mä­ßer Wei­se ler­nen die Kin­der etwas über das Leben auf ande­ren Kon­ti­nen­ten ken­nen und wer­den dazu ange­regt das Erleb­te auf die eige­ne Lebens­welt zu reflek­tie­ren. Erle­ben Sie, wel­che gemein­sa­men Erfah­run­gen die Metho­den und Werk­zeu­ge des Glo­ba­len Ler­nens für Sie und Ihre Arbeit mit Kin­dern, Kol­le­gen und Eltern bereit­hal­ten.

 

Lei­tung: Johan­nes Peschke

Ter­min: Mi. 13. / Do. 14.06.2012

Zeit: 9.00 – 16.00 Uhr

Ort: Spei­cher Lüken

Preis: 84,- € durch För­de­rung von dvv-inter­na­tio­nal

Mit freund­li­chen Grü­ßen

Micha­el Kölln

Suchen und Filtern

vhs aktuell: