vhs bad segeberg: Startseite

 

Wertschöpfung: Volkshochschulen im Land leisten wesentlichen wirtschaftlichen Beitrag

Quel­le: https://www.vhs-sh.de/ Stand 07/2011

Jeder Euro, der an kom­mu­na­len Inves­ti­tio­nen in die Volks­hoch­schu­len des Lan­des fließt, ist 5,70 € für die loka­le Wirt­schaft wert. Dar­über hin­aus gene­rie­ren Land und Bund erheb­li­che Umsatz­steu­er­ein­nah­men. Das ergab eine Unter­su­chung, die der Karls­ru­her Öko­nom Peter Lei­be­rich im Auf­trag des Lan­des­ver­ban­des erstellt. „Die­se Unter­su­chung bestä­tigt, dass unse­re Arbeit einen Fak­tor für die loka­le Wirt­schaft dar­stellt“, so Wolf­gang J. Domey­er, Vor­sit­zen­der des Lan­des­ver­ban­des. „Volks­hoch­schu­len rech­nen sich. Sie erhö­hen den Bil­dungstand, die Lebens­qua­li­tät und leis­ten einen öko­no­mi­schen Bei­trag.“

Um das her­aus­zu­fin­den, wur­den Kurs­teil­neh­mer in Flens­burg, Leck, Neu­müns­ter, Bad Sege­berg, Kiel, Lübeck und Pin­ne­berg befragt. Die Teil­neh­men­den der betrach­te­ten Volks­hoch­schul­kur­se kon­su­mie­ren näm­lich nicht nur direkt vor und nach dem Kurs­be­such bei Restau­rant- und Café­be­su­chen, Lebens­mit­tel­ein­käu­fen oder dem Besuch von Kul­tur- und Frei­zeit­ein­rich­tun­gen. Sie kau­fen dar­über hin­aus die Unter­richts­ma­te­ria­li­en, die sie für ihren Kurs benö­ti­gen. Bei­de Aus­ga­ben zusam­men­ge­fasst resul­tiert hier­aus ein jähr­li­ches Nach­fra­ge­po­ten­zi­al in der Grö­ßen­ord­nung von knapp 19.400.000 €. Die­ses Geld wird von den Teil­neh­men­den zusätz­lich zu den Kurs­ge­büh­ren aus­ge­ge­ben.

Geht man von einem durch­schnitt­li­chen Umsatz­steu­er­satz von 13% (Mit­tel aus 19% und 7%) aus, so resul­tie­ren aus die­sen Aus­ga­ben allein ca. 1,1 Mio. € Umsatz­steu­er, die das Land pro Jahr durch die Tätig­kei­ten der betrach­te­ten Volks­hoch­schu­len ein­nimmt. Die­ser Ein­nah­me steht im Jah­re 2009 ein öffent­li­cher För­der­be­trag für die­se Ein­rich­tun­gen in Höhe von rund 0,7 Mio. € gegen­über. Für das Land rech­nen sich die Volks­hoch­schu­len also schon in steu­er­li­cher Hin­sicht.

Das Ver­hält­nis der Zuschüs­se für die betrach­te­ten Volks­hoch­schu­len zu den von ihnen initi­ier­ten Umsät­zen beträgt ins­ge­samt 5,7. Das heißt: Die kom­mu­na­len Zuschüs­se, die gewährt wer­den, flie­ßen im Durch­schnitt 5,7-mal über die Aus­ga­ben zurück. Die­se soge­nann­te Umweg­ren­ta­bi­li­tät sorgt dafür, dass sich Inves­ti­tio­nen in die Volks­hoch­schu­len volks­wirt­schaft­lich loh­nen.

Suchen und Filtern

vhs aktuell: