vhs bad segeberg: Startseite

 

Frühjahrsprogramm Kunst.Speicher

Am ver­gan­ge­nen Frei­tag stell­te Kunst­schul­lei­te­rin Ant­je Wil­ke­n­ing das neue Früh­jahrs­pro­gramm des Kunst.Speichers der Volks­hoch­schu­le Bad Sege­berg vor. Mit dabei waren drei der ins­ge­samt sech­zehn Dozen­ten und Dozen­tin­nen, die vor allem im Kin­der- und Jugend­be­reich unter­rich­ten. Die­ser Bereich macht mehr als ein Drit­tel der Gesamt­an­ge­bo­te des Kunst.Speichers aus.

So bie­tet Bea­te Grösch­ler, gelern­te Gra­fik­de­si­gne­rin, im kom­men­den Semes­ter einen Mal­kurs an, der die Mög­lich­keit bie­tet, ein­mal mit ande­ren Mate­ria­li­en als dem „Tusch­kas­ten“ zu arbei­ten und zu gestal­ten. Mit Pig­men­ten, Acryl­far­ben und Pas­tell­krei­den, auf Holz und auf Lein­wand kön­nen ab Dien­tag, den 8. März, Jugend­li­che ab 11 Jah­ren eige­ne Kunst­wer­ke umset­zen. In einem zwei­ten Kur­sus, der am Don­ners­tag, 16. März beginnt, kön­nen Kids im glei­chen Alter das „rich­ti­ge“ Zeich­nen und vor allem das rich­ti­ge „Hin­se­hen“ ler­nen. Gegen­stän­de, Tie­re und Men­schen, Licht, Schat­ten und Per­spek­ti­ve wer­den durch geziel­te Übun­gen mit dem Blei­stift aufs Papier gebracht.

Der Desi­gner Jörg Zim­mer hat sich das Ziel gesetzt, Kin­der nicht nur in ihrer Krea­ti­vi­tät zu stär­ken, son­dern ihnen auch die Mög­lich­keit zu geben, ihre Kunst­wer­ke der Öffent­lich­keit zu prä­sen­tie­ren. In einem fort­lau­fen­den Kur­sus, der immer mon­tags in der Zeit von 16.45 –18.15 Uhr statt­fin­det, arbei­ten die Kin­der vor allem expe­ri­men­tell mit Far­ben und ver­schie­dens­ten Mate­ria­li­en. So ent­ste­hen wäh­rend der künst­le­ri­schen Pro­zes­ses ganz eige­ne und indi­vi­du­el­le Kunst­wer­ke. Sei­ne im ver­gan­ge­nen Semes­ter, zum Teil mit den Jugend­li­chen, gear­bei­te­ten Müll­mons­ter wer­den ab Febru­ar in der Nord­bahn­ga­le­rie zu sehen sein.

Der Gra­fi­ker und Car­too­nist Vol­ker Lüth­je ist neu­er Dozent im Kunst.Speicher. Durch sei­ne Bat­boys und Gnub­bel­fi­sche hat Lüth­je bereits eine gro­ße Fan­ge­mein­de von Groß und Klein um sich ver­sam­melt und ist schon öfter nach einem Work­shop gefragt wor­den. Nun bie­tet er im Kunst.Speicher sowohl für Kids ab 11 Jah­ren als auch für Erwach­se­ne ver­schie­de­ne Work­shops an, bei denen die Teil­neh­mer ihre ganz eige­nen Figu­ren und Car­toons erfin­den und ent­wi­ckeln kön­nen.

Auch für jün­ge­re Kin­der ab 6 Jah­ren fin­den sich ver­schie­de­nen Ange­bo­te im neu­en Pro­gramm des Kunst.Speichers. „Die Zei­ten der Kur­se und work­shops haben wir an die ver­än­der­ten Stun­den­plä­ne der Kin­der ange­passt, die häu­fig bis in den Nach­mit­tag hin­ein Unter­richt haben. Die Ange­bo­te fin­den vor allem am Spät­nach­mit­tag oder auch am Sams­tag statt“, so Ant­je Wil­ke­n­ing.

Auch im Erwach­se­nen­be­reich fin­den sich vie­le krea­ti­ve und kunst­his­to­ri­sche Ange­bo­te:
Mit der Kunst­his­to­ri­ke­rin Dr. Tama­ra Thies­sen konn­te der Kunst.Speicher eine neue hoch­ka­rä­ti­ge Dozen­tin gewin­nen, die frei­be­ruf­lich im Muse­um für Kunst und Gewer­be in Ham­burg für die Mit­tel­al­ter-Abtei­lung arbei­tet. Sie wird ab Mitt­woch, den 9. Febru­ar einen 6-wöchi­gen Kur­sus anbie­ten, der Grund­la­gen der Kir­chen­ar­chi­tek­tur und Bau­ge­schich­te anhand von Bei­spie­len der nähe­ren Umge­bung mit einer sich anschlie­ßen­den Exkur­si­on anbie­tet.

Annet­te Schwohl arbei­tet in der Kie­ler Kunst­hal­le und wird Kunst­his­to­rie mit Krea­ti­vi­tät ver­bin­den. Anhand von Kunst­wer­ken oder eige­nen Bil­dern kön­nen inter­es­sier­te Teil­neh­mer bei ihr ver­schie­de­ne Metho­den des krea­ti­ven Schrei­bens erler­nen.

Im prak­ti­schen Bereich fin­den sich neue und eta­blier­te Kur­se und Kunst­do­zen­ten: Die belieb­ten Zei­chen­kur­se für Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne von Jür­gen Gren­ze­mann begin­nen wie­der ab dem 14. bzw. 15. März im Kunst.Speicher.
Bereits am Wochen­en­de, 29. / 30. Janu­ar öff­net der inter­na­tio­na­le bekann­te Künst­ler sei­ne Werk­statt­tü­ren in sei­nem Ate­lier in Wei­te Welt. Dort kön­nen die Teil­neh­mer die Kunst des Tief­drucks, der Radie­rung, erler­nen und an den Ori­gi­nal­pres­sen des Künst­lers dru­cken. Die Teil­neh­mer­zahl ist aller­dings auf sie­ben Per­so­nen begrenzt.

Auch die Kur­se der Gold­schmie­de­meis­te­rin Andrea Schwär erfreu­en sich größ­ter Beliebt­heit. Auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge und der begrenz­ten Teil­neh­mer­zahl der Work­shops wer­den im kom­men­den Semes­ter vier Wochen­end-Kur­se ange­bo­ten. Der ers­te fin­det am 5. / 6. Febru­ar statt.

Neben ver­schie­de­nen ande­ren Mal- und Zei­chen­kur­sen bie­tet der Kunst.Speicher erst­mals einen ganz spe­zi­el­len Foto­kur­sus an. Auf der Aus­stel­lung der LAG-Kunst im ver­gan­ge­nen Jahr, im Spei­cher Lüken, konn­ten die Besu­cher die Fotos der Künst­le­rin Ali­ce von Bors­tel bewun­dern, die mit Hil­fe einer Came­ra obscu­ra (Loch­ka­me­ra) auf­ge­nom­men wor­den sind. Die Rat­ze­bur­ger Künst­le­rin konn­te für einen Work­shop gewon­nen wer­den und wird mit den Teil­neh­mern Loch­ka­me­ras bau­en, damit Fotos auf­neh­men und die­se vor Ort ent­wi­ckeln. Ant­je Wil­ke­n­ing plant den Sek­tor der Foto­gra­fie in den kom­men­den Semes­tern aus­zu­bau­en.

Wei­ter­hin fin­det immer am ers­ten Sams­tag im Monat das Kunst­ca­fé des Kunst.Speichers statt. Der Treff­punkt dient als Platt­form für den Aus­tausch von Infor­ma­tio­nen im Kunst- und Kul­tur­be­reich. Alle Inter­es­sier­ten sind herz­lich will­kom­men. Das nächs­te Kunst­ca­fé fin­det am 5. Febru­ar in der Zeit von 13–17 Uhr statt.

Suchen und Filtern

Programmheft

Download als PDF (neues Fenster)

Neue Ausstattung für die Kurse

Die vhs Bad Segeberg hat seit dem zunehmenden Bedarf an Deutschsprachkursen im Jahre 2015 ihre Angebote/ Unterrichtsstunden um Über 50% gesteigert. Das qualifizierte Personal in der Verwaltung wurde genauso aufgestockt wie entsprechende SprachdozentInnen mit Festanstellungsverträgen (TVÖ–D) eingestellt. Da wir die räumlichen Kapazitäten im Speicher Lüken nicht unendlich ausweiten konnten, sind wir zeitweise an acht Standorten von Kooperationspartnern in Bad Segeberg und Umgebung tätig gewesen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns ganz besonders, dass die Stadt Bad Segeberg uns finanzielle Mittel für die Erneuerung der Ausstattung im Speicher Lüken zu Verfügung stellt. Zu den vordergründigen Anschaffungen wird vor allem alles, was der Digitalisierung in den Lernprozessen/Kursen dient, gezählt. Dazu gehören neben EDV und Medien auch zeitgemäße Tische und Stühle zur Mediennutzung.

Sie können darauf gespannt sein.
Ihr Michael Kölln

KiTa-Forum Programmheft

Seit mittlerweile zehn Jahren bieten die Volkshochschulen in Schleswig-Holstein ein flächendeckendes und qualitativ hochwertiges Weiterbildungsprogramm für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertagesstätten und Tagespflege an.

KiTa-Forum-Programm als PDF (Speichern mit Rechtsklick)

Weitere Beiträge